Follow me:

Frischer Teint mit RMS Beauty und Hynt Beauty

Kommt Euch das Titelbild bekannt vor? Ich habe es im Januar bereits bei Instagram geteilt, und da es das einzige Bild war, auf dem der Magic Luminizer von RMS Beauty noch so jungfräulich aussieht, findet es an dieser Stelle erneut Verwendung. 

Diesen bezaubernden Highlighter habe ich mir zu Weihnachten in der Vollgröße gegönnt, nachdem mich das Pröbchen des Magic Luminizers schon vollends überzeugt hatte. Seitdem kamen noch weitere Make-up Utensilien dazu, auf die ich schon lange ein Auge geworfen hatte und die ich nun peu á peu hier teilen möchte. Damit der Artikel nicht zu aufgebläht wird, werde ich mich heute auf zwei Produkte für den Teint konzentrieren: Auf den schon besagten Magic Luminizer von RMS und auf den Duet Perfecting Concealer von Hynt Beauty, den es seit kurzem bei Savue Beauty zu kaufen gibt.

Letzteren hatte ich schon ewig auf der Agenda und „beauftragte“ sogar zwei Freundinnen von mir, ihn mir aus ihrem US-Urlaub mitzubringen. Leider hatten beide kein Glück und so freute ich mich umso mehr, als das gute Stück endlich in einem deutschen Online-Shop zu erwerben war und schlug sofort zu.

 

Magic Luminizer von RMS Beauty

Inhaltsstoffe: Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Mica, *Cera Alba (Beeswax) (Cire d’abeille), *Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, *Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, *Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Tocopherol (non-GMO), *Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, *Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Silica, Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77489, CI 77491, CI 77499)

 

Der Magic Luminizer von RMS Beauty nicht mehr ganz so jungfräulich

 

Auch wenn ich noch immer sehr in meine Mineral Foundation von Andrea Biedermann verliebt bin, entdecke ich seit geraumer Zeit meine Lust an cremigen Texturen im Gesicht wieder. Immer öfter greife ich zur flüssigen Foundation Lieth von Und Gretel (ein Post dazu wird auch noch folgen) und nehme mir richtig Zeit dafür, diese aufzutragen und einzuarbeiten. Bevor ich mein Gesicht dann leicht abpudere, um das Make-up zu setten, trage ich den Magic Luminizer auf meine Wangenknochen, den Venusbogen der Oberlippe und in den Augeninnenwinkeln auf.

Auftrag

Mit dem Ringfinger entnehme ich in kreisenden Bewegungen ein wenig Produkt, wobei ich bereits die buttrige Textur genieße und verteile den Highlighter in tupfend-drückender Manier auf den erwähnten Stellen des Gesichts. Anschließend verblende ich den Magic Luminizer, ebenfalls mit dem Ringfinger, bis er farblich komplett mit meiner Haut verschmolzen ist und einen wundervollen Glow liefert.

Eigentlich mag ich das Wort „Glow“ im deutschen Sprachgebrauch gar nicht so gerne, da es in meinen Ohren ein wenig affektiert klingt, aber mir fällt kaum ein passenderer Ausdruck ein.

 

Swatch des Magic Luminizers von RMS Beauty auf dem Handrücken

 

Effekt

Ich finde: Wow! Und zwar aus vollem Herzen. Die Haut erhält einen gesunden, frischen Schimmer, der das Gesicht zum Leuchten bringt. Man kann auf dem Bild gut sehen, dass der helle Gold/Champagnerton des Magic Luminizers rosé/pinkfarbene Untertöne enthält, die die Farbe sanft ausbalancieren und die Nuance nicht zu warm geraten lassen.

Deshalb steht der Ton meiner Meinung nach allen Hauttypen, denn sehr gut verblendet bleibt einfach ein warmes Leuchten auf der Haut, das weder glitzert, noch sonst aufdringlich wirkt. Der ganz zarte Duft nach Kakaobutter und Kokos tut sein Übriges.

Weitere Meinungen zum Highlighter gibt es bei Herbs & Flowers und Jenni.

 

Duet Perfecting Concealer von Hynt Beauty in „Light“

Inhaltsstoffe: Caprylic/Capric Triglyceride, Triisostearyl Citrate, Acacia Decurrens/Jojoba/Sunflower Seed , Cera Wax/Polyglyceryl-3 Esters, Hydrogenated Jojoba Oil, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Stearalkonium Hectorite, Propylene Carbonate, (Mixed) Tocopherols (Vitamin E-Natural Preservative), Tocopheryl Acetate, Oleic Acid, Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract, Theobroma Grandiflorum (Cupuacu) Seed Butter, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Boron Nitride. May contain +/-: Titanium Dioxide CI77891, Iron Oxides CI 77491, CI 77492, CI 77499

 

Der Duet Perfecting Concealer von Hynt Beauty in der Nuance „Light“

 

Der Duet Perfecting Concealer, der mittlerweile in aller Munde ist, kommt in 7 Nuancen daher: Fair, Light, Medium, Medium Tan, Tan, Dark und Deep.

Mir war relativ schnell klar, dass „Light“ die Nuance meiner Wahl sein würde, was sich während der Vivaness bestätigte, als ich den hellsten Ton, „Fair“, bei Greenshadesofred begutachten konnte. Da sie ein richtiges Schneewittchen ist und ich „einfach nur hell“, war mir ihre Nuance viel zu weißlich.

Der Unterton meiner Haut ist relativ neutral, weder wahnsinnig gelbstichig, noch kühl, so dass „Light“ sich sehr gut in meine Haut einfügt. Empfohlen ist die Nuance für helle Häutchen mit gelb-beigefarbenem Unterton und meiner Meinung nach trifft es die Beschreibung auch. Für Menschen mit sehr kühlem oder gar rötlichem Unterton dürfte der Farbton nicht ganz so optimal passen.

Auftrag

Das erste Wort, das mir bei der Entnahme des Produktes mit dem -ihr ahnt es schon- Ringfinger, in den Sinn gekommen ist: Cremig. Der dicht pigmentierte Concealer hat eine wunderbar seidig-cremige Textur, die förmlich mit der Haut verschmilzt.

Es wird empfohlen, ihn kurz zwischen den Fingerspitzen zu verreiben, um den schmelzenden Effekt zu erzielen, aber ganz ehrlich: Ich finde, das braucht es gar nicht. Der Concealer ist äußerst sparsam im Gebrauch und so reichen ein paar Tupfer hier und da, um Augenschatten oder Unreinheiten zu kaschieren. Anfangs habe ich einen Concealer-Pinsel zu diesem Zweck benutzt, aber mittlerweile finde ich, dass die Fingerspitzen diesen Job, speziell unter den Augen, noch viel besser erledigen.

 

Swatch des Duet Perfecting Concealers von Hynt Beauty in der Nuance „Light“

 

Effekt

Der vegane Concealer liegt nahezu schwerelos auf der Haut, was sich unglaublich gut anfühlt. Weniger ist hier aufgrund der mittleren bis hohen Deckkraft definitiv mehr. Tupft man den Hynt Concealer gut in die Haut ein, dann übersteht er einen langen Tag auch ohne zu zerfließen, sich in die Fältchen zu verkriechen oder sonstigen Unsinn zu treiben, und das auch ohne ihn mit Puder zu fixieren.

Auf der Haut erscheint er weder matt, noch zu schimmernd, sondern sieht sehr natürlich aus. Mich begeistert an dem Produkt, dass man es sowohl unter den Augen als auch auf Unreinheiten gleichermaßen verwenden kann, da es sowohl eine cremige Textur, als auch eine nicht-komedogene Rezeptur besitzt. Der Concealer verstopft also nicht die Poren, sondern beruhigt die Haut mit botanischen Extrakten und Ölen wie Acovadoöl. Da er so gut deckt, ersetzt er gar die Foundation, oder kann mit etwas Feuchtigkeitscreme vermischt als solche verwendet werden. Top!

Bei Beautyjagd und Elisabeth Green könnt Ihr ebenfalls über den Hynt Concealer lesen.

 

Fazit

Beide Produkte begeistern mich und sind eine wahre Bereicherung meines Schminktäschchens. Aufgrund des hohen Komforts bei der Anwendung, des Spaßfaktors, der hohen Ergiebigkeit und der mehr als zufriedenstellenden Ergebnisse rechtfertigen sie meiner Meinung nach ihre stolzen Preise. Beide Glastiegel werden mir eine sehr lange Zeit ihren Dienst tun.

Da ich, wie schon geschrieben, noch weitere spannende Produkte der dekorativen Kosmetik, darunter den Axiology Lippenstift in „Infinite“ kürzlich erworben habe, gibt es bald Nachschlag in Form von Reviews. :-)

Wie gefallen Euch die beiden Produkte?

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

11 Comments

  • Reply Sandra // Green Shades of Red

    Bester Naturkosmetik Concealer ever! ❤️
    Ich finde die zartschmelzende und wahnsinnig gut deckende (fast schon camouflageartige) Textur bei Hynt auch unvergleichlich gut.
    Freut mich sehr, dass Hynt nun auch hierzulande erhältlich ist. Auch die breite Farbauswahl und die reizarme Formulierung ohne Duftstoffe sucht seinesgleichen.
    Ein Träumchen!

    23. März 2018 at 19:29
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ich bin auch wirklich begeistert von ihm, gerade weil er so seidig-weich ist. So eignet er sich für unter den Augen besser als der „Cream to powder“ Concealer von Alverde, den ich ansonsten aber auch mag.

      24. März 2018 at 15:49
  • Reply Sophie

    ….schade und einfach nur doof, weil, wird von Savue Beauty so etwas von promotet, und haben mehr als die Hälfte der Produkte gar nicht auf Lager, also bitte….ohne Worte, frage mich ernsthaft, wo all die pos. Bewertungen herkommen? Wir finden das ziemlich ….sorry, aber da kauft man doch gerne bei der Konkurrenz, oder?

    24. März 2018 at 13:25
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Hui…..Da der Concealer in Deutschland lediglich bei Savue erhältlich ist, ist es nicht verwunderlich, dass es einen ziemlichen Andrang gibt derzeit, was wohl erklärt, warum einige Nuancen aktuell vergriffen sind. Ich bin mir sicher, sie haben schon nachgeordert. Kaufen bei der Konkurrenz ist deswegen in D nicht möglich. (Und wer ist eigentlich „wir“?) ;-)

      24. März 2018 at 15:52
  • Reply pretty green woman

    Danke fürs Verlinken, liebe Meike. Ein toller Beitrag über einen tollen Highlighter. Ich liebe ihn auch sehr. :)

    Dee Concealer von Hynt reizt mich ja sehr. Mexi hat mich da wirklich angefixt und seitdem er in Deutschland erhältlich ist, überlege ich hin und her, ob ich ihn kaufen soll oder nicht. Das Problem ist, dass ich so selten Concealer trage.^^

    Liebe Grüße,
    Jenni

    26. März 2018 at 8:58
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Sehr gerne, liebe Jenni.
      Man soll den Concealer ja auch wunderbar als Foundation benutzen können, mit ein wenig Creme gemischt. Habe ich noch nicht ausprobiert, kann ich mir aber gut vorstellen, da er ja sehr pastös und cremig ist.
      Liebe Grüße!
      Meike

      31. März 2018 at 20:04
  • Reply Kati

    Haaach, der Concealer! Steht ebenfalls auf meiner Wunschliste. Wobei ich ja mit Cremeprodukten (also nicht denen im Röhrchen) gerade so meine Probleme hatte und x Wimperntuschen und Kontaktlinsen entsorgt habe, weil da ständig Bröselchen und ein Film drauf waren – bis ich bemerkte, dass ein mein wohl gekippter und deswegen stärker ins Auge wandernder Concealer war… aber Hynt bekommt trotzdem eine Chance ;)

    26. März 2018 at 19:32
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ich mag den cremigen Concealer von Alverde auch sehr gerne, aber der von Hynt ist noch weicher und cremiger und eignet sich so besser für die Augenpartie. Wirklich ein zu Recht gehyptes Produkt, was ich uneingeschränkt empfehlen kann. Bin gespannt, was Du berichtest, wenn Du ihn hast. :-)

      31. März 2018 at 20:02
  • Reply Fräulein Immergrün

    So, nun komme ich hier auch endlich mal zum kommentieren.
    Du kannst Dich offiziell Influencerin nennen ;), denn durch dich habe ich bei Savue nach Pröbchen angefragt um MEINE Nuance des Hynt Concealers zu finden. Danke dafür, denn die Produkte sind wirklich toll! Ich mag die Deckkraft und Textur, nur bei der Farbe weiß ich nicht so ganz, welche es werden soll. Sicher ist aber, dass ich mir sicherlich zum Geburtstag einen größeren Gutschein von Savue schenken lassen werde – eine Foundation von Nui soll es auch (nochmal) sein.

    Schön, dass Du auch mit dem Highlighter von RMS Beauty DEINE Farbe gefunden hast. Ich bin ebenfalls schwer überzeugt vom Magic Luminizer und schleppe ihn eigentlich überall mit hin. Er ist wohl mein häufig benutztes Produkt – bei allem anderen wechsel ich beinahe täglich durch.

    Grünste Grüße und viel Freude mit tollem Glow :)

    6. April 2018 at 9:06
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Glow for the win!
      Bin auch schwerstens verliebt, sowohl in den Luminizer als auch in den Concealer.
      Haha, das mit dem Influencer habe ich in den letzten Monaten vermehrt festgestellt, tbh, auch wenn ich das Wort so gar nicht mag. Ich assoziiere irgendwie immer kreischende Teenies damit. :-)
      Auf die Idee, bei Savue nach Pröbchen anzufragen war ich gar nicht gekommen, vermutlich, da ich mir bei der Farbwahl des Concealers schon sehr sicher war. Aber Hynt-Lippenstiftpröbchen hätte ich auch gerne! :-D
      Liebe Grüße!

      6. April 2018 at 10:33
  • Reply Mit Proben toben #25: DUET Perfecting Concealer von Hynt Beauty - Fräulein Immergrün

    […] und auch bei Elisabeth Green habe ich schon vor einer längeren Zeit davon erfahren. Als dann Meike auf Durch grüne Augen auch nochmal schwärmte, musste ich wenigstens mal ein Pröbchen anfragen.Darum war im größeren […]

    24. Juni 2018 at 12:36
  • Leave a Reply

    ""