Follow me:

Getestet: Gesichtspflege von der CremeKampagne [Review]

Wie in dem letzten Post zu meinen Winterfavoriten angekündigt, befasse ich mich heute näher mit der Berliner Manufaktur CremeKampagne, oder besser gesagt, mit einigen ihrer Gesichtspflegeprodukte.
Produktionsstandort der CremeKampagne ist Berlin: Das macht die Firma für mich als geborene Berlinerin natürlich schon vorab sehr sympathisch. Wenn dann noch, wie in diesem Fall, eine tolle Qualität der Produkte und ein unkomplizierter und netter Service dazukommen, umso besser!

Aber der Reihe nach. Bei meinem Besuch auf dem Heldenmarkt im November hatte ich bereits jeweils eine Probe (7 ml) vom Hyaluronfluid und vom Aloe-Vera-Gel mitgenommen und beide Produkte in meine Gesichtspflege -je nach Bedarf- integriert.

 

Hyaluronfluid

 

 

Inhaltsstoffe des Hyaluronfluids der CremeKampagne

 

Der Hersteller selbst spricht bei diesem Produkt von einem „Durstlöscher“, was meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf trifft.
Das zart orangefarbene Fluid kommt sehr leicht daher, lässt sich daher spielend schnell auf der Haut verteilen und zieht auch entsprechend rasch ein. Meine Haut hat das Fluid förmlich „weggetrunken“ und fühlte sich anschließend seidig glatt und durchfeuchtet an.
Je nach Bedürfnis meiner Haut habe ich es entweder minimalistisch nur für sich auf das zuvor gereinigte und tonisierte Gesicht aufgetragen oder, wenn es etwas mehr an Pflege sein durfte, anschließend eine Creme oder ein Öl verwendet.
Der erste Fall trat meistens morgens ein, da das Fluid eine ideale Unterlage für die flüssige Foundation oder eine Mineral Foundation bietet. Abends durfte es dann gerne reichhaltigere Pflege sein. Oder auch mal andersherum: Ich habe auf meine Haut gehört und ihr das gegeben, was sie akut benötigte.
Das Pröbchen ist nun alle und wird definitiv durch ein Fullsize-Produkt ersetzt. Speziell im Frühling/Sommer stelle ich mir diese leichte Pflege sehr angenehm vor, speziell dann, wenn man das Fluid im Kühlschrank aufbewahrt. Der morgendliche Frische-Kick ist dann garantiert!

 

Aloe-Vera-Gel

 

Inhaltsstoffe Aloe-Vera-Gel der CremeKampagne

 

Auch hier neigt sich meine Probepackung dem Ende zu, was ich sehr bedauere, denn das Gel ist ein toller Allrounder: Es spendet intensive Feuchtigkeit, kühlt, beruhigt und regeneriert gestresste oder entzündete Haut. Daher ist es, unter anderem auch durch das enthaltene Niacinamid (Vitamin B3), welches erfreulicherweise bereits an 2. Stelle der Inhaltsstoffe vertreten ist, sowohl für unreine Haut, als auch für reifere Haut interessant: Niacinamid weist sowohl eine anti-entzündliche Wirkung, als auch eine Kollagen-stimulierende Wirkung auf. Die Hautbarriere wird gestärkt, kleine Trockenheitsfältchen gemildert und die Haut erscheint generell praller und fester.

Mit diesem Gel kann man, unabhängig vom Hauttyp, also kaum etwas falsch machen.
Auch hier habe ich es nach Gefühl und eigenem Ermessen in meiner Hautpflege integriert. Mal abends zur fettfreien Nachtpflege, mal mit einer Creme vermischt oder unter ein Öl.

 

Creme Eins

 

 

Inhaltsstoffe Creme Eins, gepimpt
Menge: 30 ml

Preis: 9,90 EUR für die puristischste Form, meine Komposition kostete 12,90 EUR

Was ich an der CremeKampagne so toll finde ist die Tatsache, dass man nach Belieben Zutaten austauschen oder ergänzen kann.

So kann der Minimalist mit empfindlichem Näschen oder Unverträglichkeiten reizfreie, pure Produkte erstehen, die seine Haut nicht irritieren. Ebenso hat der Konsument mit robusterer Haut und/oder der Vorliebe für beduftete Produkte die Möglichkeit zu schwelgen. Ich mag solche Baukastensysteme, welche ich auch bei der Wahl meines Haarshampoos schon ausgetestet habe.

So entschied ich mich während des Bestellvorgangs dafür, der Creme Eins sowohl einen leichten Vanilleduft, als auch einen Schuss Hyaluronsäure zu verpassen.  Da bei der CremeKampagne täglich frisch und in kleinen Chargen produziert wird, sind solche Sonderwünsche fix zu realisieren.
Ich empfinde die Creme, deren Vanilleduft unheimlich zart und unaufdringlich daherkommt, als leicht und reichhaltig zugleich. Scheint wie ein Widerspruch, ist aber eigentlich keiner. Leicht, da sie nicht allzu dick ist sondern sich gut in die Haut einarbeiten lässt und reichhaltig, da sich die Haut anschließend sehr genährt und „satt“ anfühlt. Es verbleibt bei mir ein pflegender Film auf der Hautoberfläche zurück, der selbige wie eine schützende Hülle umgibt, woran die enthaltenen Öle wie Jojobaöl, Aprikosenkernöl und Hagebuttenkernöl einen hohen Anteil haben.
Ideal für den Winter, für den Sommer hingegen könnte mir die Creme fast zu schwer sein. Daher werde ich, sobald sie sich dem Ende zuneigt, vielleicht im Anschluss das Cremefluid Eins einmal ausprobieren.
Dennoch eine tolle Creme, die meine Haut beruhigt und sättigt.

 

Hagebuttenkernöl

 

Hagebuttenkernöl, kaltgepresst von der CremeKampagne

Menge: 30 ml

Preis: 14,90 EUR

Hagebuttenkernöl a.k.a. Wildrosenöl ist ja seit einiger Zeit, zumindest unter Beautybloggern, sehr gehyped. Viele schwärmen vom Pai Rosehip BioRegenerate Oil, bei welchem die wertvollen Wirkstoffe der Hagebutte mittels CO2-Extraktion aus dem Fruchtfleischöl und Samenöl der Pflanze gewonnen werden. Dieser Tatsache geschuldet soll die Wirksamkeit dieses Öls der des normal kaltgepressten Hagebuttenkernöls weit überlegen sein.
Da ich das Pai Rosehip Öl auch aufgrund seines stolzen Preises bislang nicht ausprobiert habe und mir erstmal eine Meinung zu dem Öl als solches machen wollte, orderte ich das „schnöde“ kaltgepresste, native Hagebuttenkernöl der CremeKampagne.
Das Öl hat eine schöne, orangene Farbe und erinnert mich vom Geruch her an Leinöl, denn es hat denselben leicht „heu-igen/nussigen“ Charakter, der mich aber gar nicht stört.
Wie auch bei der Creme Eins lässt sich der Inhalt des Airless Dispensers spielend leicht und vor allem hygienisch entnehmen. Beim Kauf von Gesichtspflegeprodukten ist mir diese Eigenschaft wichtig, denn offene Cremedosen, in die man womöglich monatelang hineingreift, finde ich unangenehm.
Das Hagebuttenkernöl zieht schnell ein, fühlt sich leicht auf der Haut an und eignet sich ideal für trockene und schuppige Haut. Auch Narben und Pigmentflecken können durch den hohen Gehalt an Transretinolsäure gemildert werden, da die Kollagenproduktion innerhalb des Bindegewebes gefördert wird. Die enthaltene Alpha-Linolensäure kommt sowohl reifer, als auch entzündeter Haut zugute.
Wie bereits beim Aloe-Vera-Gel angemerkt, ist Hagebuttenkernöl ein echter Allrounder.
Ich habe es abends nach Reinigung, Klärung der Haut und dem Hyaluronfluid angewandt. Am nächsten Morgen fühlte sich meine Haut noch immer durchfeuchtet und zart an.
Ich bin gespannt, wie sich das Öl im Langzeitgebrauch machen wird.

 

 

Bei der CremeKampagne stimmt für mich persönlich einfach alles: Philosophie, Qualität, Kundenservice und Preis-Leistungsverhältnis.
Ich habe ja ein großes Faible für solch kleine Manufakturen, die mit viel Spaß an der Sache und Engagement ihre Produkte herstellen und vertreiben und finde das Konzept unterstützenswert.
Da es im Onlineshop außer Gesichtspflege noch Haarpflege, dekorative Kosmetik und allerlei Schönes zu entdecken gibt, war das definitiv nicht meine letzte Bestellung dort. Im Bereich der Körperpflege habe ich mit der festen Körperbutter ja schon einen Winterliebling gefunden.
Seid Ihr auch Fans der CremeKampagne?
Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

17 Comments

  • Reply strawberrymouse germany

    Ich liebe ja die Cremekampagne. Das Aloe Vera Gel ist mein Favorit; ich hab's mir mit einem höheren B3-Anteil anmixen lassen und finde diese Option großartig.
    Das Hyaluronfluid reizt mich auch, aber Aloe Vera liegt für mich von der Wirkung einfach weiter vorn – und kann halt auch solo gut getragen werden.
    Ich persönlich ziehe auch eine Co2-Gewinnung vor (mein Pai sah schon noch etwas dunkler aus; je dunkler desto höher die Dosierung), aber ich muss auch sagen, dass ich in Sachen Hautpflege stark "idealisiere". Letztlich ist halt nur Transretinol-Säure enthalten und deshalb sind der Wirkung schon Grenzen gesetzt. Von daher kann ich es absolut verstehen, wenn man einfach nicht so viel Geld für ein Öl ausgeben möchte. Ich benutze zur Zeit das Mysalifree Öl, hauptsächlich Reiskeimöl, und merke da nicht so wirklich einen Unterschied…

    21. Februar 2016 at 21:17
    • Reply DurchgrueneAugen

      Huhu,
      hmmm, höherer B3-Anteil ist natürlich auch eine sehr feine Sache! Wie schön, dass man da seine Wünsche so einbringen kann, oder?
      Jup, ich habe so viele (Gesichts)Öle bei mir rumstehen, da wollte ich erstmal schauen ob ich Hagebuttenkernöl generell mag, bevor ich mich da eventuell auf was kostenintensiveres wie Pai stürze. Würde ja keinen Sinn machen, wenn ich beispielsweise den Geruch des Öls nicht abkönnte oder so. :-)
      Liebe Grüße!

      22. Februar 2016 at 11:30
  • Reply Jenny Zeitvertreib

    Hallo Meike,
    ich nutze momentan das aloe vera gel und eine Haarkur der Cremekampagne. Zur Wirkung kann ich noch nicht viel sagen, aber generell finde ich das Konzept toll und ich werde mich wahrscheinlich auch noch durch die Cremes testen. Das Öl hört sich aber auch sehr interessant an!
    Liebe Grüße
    Jenny

    22. Februar 2016 at 7:30
    • Reply DurchgrueneAugen

      Hallo Jenny,
      das Konzept finde ich auch extrem toll. Und ich finde, für die Frische der Produkte und die Flexibilität sind die Preise total im Rahmen. Eine Haarkur teste ich bestimmt auch noch mal! :-)
      Liebe Grüße!

      22. Februar 2016 at 11:31
  • Reply Projekt Schminkumstellung

    Liebe Meike,
    jaaa, ich bin auch großer Fan, auch wenn ich bisher nur 3 Probegrößen besitze: das Aloe Vera Gel, das Cremefluid 1 und das Gesichtsöl Light. Das Aloe Vera Gel nutze ich derzeit als Nachtpflege und das Cremefluid 1 ist für meine Mischhaut ideal (: . Auf dem Heldenmarkt haben mich dann spontan auch die Lippenstifte angesprochen und bei einer Bestellung wandert einer davon mit ins Körbchen (: . Noch verbietet mein Pflegevorrat aber eine Bestellung. Das Hagebuttenkernöl werde ich dann aber sicher auch mitnehmen, denn ich mag das von Pai schon sehr. Liebe Grüße.

    22. Februar 2016 at 8:08
    • Reply DurchgrueneAugen

      Liebe Theresa,
      Ja, der Heldenmarkt, das war schon was! :-)
      Bei den Lippenstiften müsste ich auch noch mal schauen, spontan hat mich da auf dem Markt keine Farbe angesprochen, aber es war auch echt wuselig und ich habe mich hauptsächlich um Pflege gekümmert….
      Aber in ein paar Monaten wird eh wieder dort bestellt….;-)
      Liebe Grüße!

      22. Februar 2016 at 11:34
  • Reply 11iE

    Liebe Meike,
    Du hast mal wieder ganz ganz tolle Dinge entdeckt. <3
    Das Hyaluronfluid werde ich gewiss mal testen. Die Idee mit den austauschbaren Zutaten der CremeKampagne klingt ebenfalls verlockend. Vielen Dank für den schönen Artikel.
    LG Elfie

    22. Februar 2016 at 9:56
    • Reply DurchgrueneAugen

      Liebe Elfie,
      die knallharte Wahrheit: Hätte ich keinen Naturkosmetik-Blog, dann hätte ich vermutlich von der CremeKampagne noch nie gehört, oder wenn, dann erst bedeutend später….Das geht schon viral sowas…..;-)
      Gern geschehen! Es macht immer Spaß, einfach gelungene Konzepte vorzustellen.
      Liebe Grüße!

      22. Februar 2016 at 11:36
  • Reply Rosemary

    Liebe Meike,

    deine (für mich die erste) Vorstellung dieser berliner Manufaktur klingt herrlich! Als Berlin-Liebhaber beneide ich euch Berliner ja sowieso schon, aber es gibt immer neue Gründe… ;-)

    Nachdem ich mir den Onlineshop angeschaut habe, muss ich sagen: du hast mit deiner Auswahl genau meinen Geschmack getroffen! ;-) Am Hyaluronfluid würde für mich bei einer Bestellung definitiv kein Weg vorbeiführen und Bauchkastensysteme finde ich allgemein großartig, deshalb rühre ich ja auch am liebsten selbst.

    Ohne dich hätte ich die CremeKampagne wohl nicht kennengelernt – vielen Dank. :-)

    Liebe Grüße
    Lena

    25. Februar 2016 at 14:09
    • Reply DurchgrueneAugen

      Liebe Lena,

      Danke für Deinen lieben Kommentar! :-)

      Du hast recht, als Berlinerin ist man schon in einer sehr komfortablen Situation, das darf man nicht vergessen, denn viele Firmen haben hier ihren Sitz. Berlin ist natürlich aber immer toll, da bin ich bekennende Lokalpatriotin. ;-)

      Freut mich sehr, dass Dir meine Auswahl gefällt. Ich habe ja auch große Lust, mal was selbst zu rühren, aber irgendwie habe ich da noch ein wenig Berührungsängste. Bisher habe ich da vorrangig Haarlastiges zusammengepanscht, aber ich hoffe, ich werde mich auch mal an anderen Produkten versuchen. Schließlich habe ich so ein feines Buch hier zur Inspiration und Du hast ja auch tolle Rezepte!

      Liebe Grüße
      Meike

      25. Februar 2016 at 14:21
  • Reply Fräulein Immergrün

    Eine wundervolle Bestellung. Bis auf die Creme Eins hätte ich genau alle Produkte so geordert … hab ich ja auch schon.
    Würde mich mal interessieren, wie das Hagebuttenkernöl von der Cremekampagne im Vergleich zum Pai Rosehip Oil ist. Vielleicht gibt es ja schon irgendwelche Meinungen.

    Das Aloe Vera Gel klingt auch wundervoll. Ich denke, wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, muss ich irgendwie mal versuchen bei den vorbei zuhüpfen. Die Produkte überzeugen mich wirklich!

    Grünste Grüße

    25. Februar 2016 at 20:45
    • Reply DurchgrueneAugen

      Ja, der nächste Hype! ;-) Macht aber einfach Spaß, denn ich kann es nur wiederholen, so ein netter, flinker Service mit tollen Produkten. Wow.

      Wenn Du magst, kann ich Dir gern was abfüllen vom Hagebuttenkernöl, dann könntest Du einen Vergleich ziehen. :-)

      Liebe Grüße!

      25. Februar 2016 at 21:20
  • Reply Ginni

    Ui, noch so ein positiver Bericht zum Hyaluronfluid. Das gefällt mir ausgesprochen gut, mal sehen, ob ich mir das auch mal kaufe.

    26. Februar 2016 at 15:08
    • Reply DurchgrueneAugen

      Ich werde es auf alle Fälle bald nachordern. Die Haut danach fühlt sich etwas silikonig-glatt an, das muss man natürlich mögen.

      26. Februar 2016 at 16:30
  • Reply Silberblut

    Ich kannte Cremekampagne noch nicht, bastel zur Zeit aber intensiv an meiner Hautpflege rum… daher könnte das durchaus interessant sein :)
    Danke für den Tipp, ich werde mich dort mal umschauen!

    17. April 2016 at 13:48
    • Reply DurchgrueneAugen

      Mach das! Ich bestelle dort auch bald mal wieder…Wird Zeit für das Hyaluronfluid. :-)

      17. April 2016 at 17:14
  • Reply Jahresfavouriten 2016 | Naturkosmetik & mehr - 50percentgreen

    […] Berichten anfixen lassen – das Frl. Immergrün hat sehr ausführlich berichtet und auch Meike von „Durch grüne Augen“ schwärmt von der Produktpalette. Meine „Creme Eins“ ist pur und nicht irgendwie gepimpt […]

    6. Januar 2017 at 15:24
  • Leave a Reply

    CommentLuv badge

    ""