Follow me:
Sommerlieblinge Bodylotion, Selbstbräuner und Deo

Sommerliche Favoriten für den Körper

Auch wenn der Sommer nicht gerade zu meinen Lieblings-Jahreszeiten zählt (es leben Frühling und Herbst!), so möchte ich dennoch nicht auf weiche, gepflegte Sommerhaut verzichten. Die höheren Temperaturen verleiten zu luftigerer Kleidung und speziell zu meiner Hochzeit wollte ich mich natürlich rundum wohl fühlen.

Ich zeige Euch hier ein paar Produkte, die ich im Hinblick auf meinen großen Tag verwendet habe und die sich gut bewährten. Natürlich verwende ich sie auch weiterhin, denn der Sommer ist noch lang! (Und auch im Herbst/Winter machen sie sich gut. :-))

Die mit einem Stern (*) versehenen Produkte sind PR-Samples, die ich unverbindlich zum Testen zugeschickt bekommen habe und die nur deswegen hier in der Aufzählung gelandet sind, weil ich sie wirklich gut finde. 

mysalifree Körperlotion*

 

Körperlotion von mysalifree

 

INCIs: *Klick*

Von dieser veganen Bodylotion hatte die liebe Karin einst sehr geschwärmt, weswegen sie auf meiner inneren „To do-Liste“ gelandet war. Umso mehr freute es mich, dass ich die Gelegenheit zum Testen bekam.

Alle Produkte von mysalifree haben beim ersten Schnuppern eine Gemeinsamkeit: Die feine Reisnote. Bei der Körperlotion kommt noch ein zarter Kaffeeduft (beigesetztes Caffea Arabica) hinzu, der jedoch sehr subtil ausfällt. Die Lotion kommt in einem milchigen Hellgelb daher und ist sehr leicht, was gerade im Sommer überaus angenehm ist. Sie lässt sich aufgrund ihrer zarten, eher fließenden Konsistenz zügig verteilen und schenkt ad hoc einen Kühleffekt.

Faszinierend finde ich, dass sie trotz ihrer Leichtigkeit enorm pflegt und die Haut wirklich nährt. Ich habe sehr trockene Haut, speziell an den Schienbeinen, und plage mich noch mit einer Reibeisenhaut herum. Gänzlich zum Verschwinden konnte auch die mysalifree Körperlotion sie zwar nicht bringen, aber stark verbessern schon. Das ist doch was! Ein weiteres Plus: Sie ist überaus ergiebig.

 

Meteo Logic Moisturizing Body Cream von Laboratoires de Biarritz*

 

Bodylotion Meteo Logic von Laboratoires Biarritz

 

INCIs: *Klick*

Eine reichhaltige Bodylotion in einem sommerlich-frischen Gewand, welches farblich an das Meer erinnert. Allein die Verpackung der Crème Hydratante macht Lust, sie auszuprobieren, oder?

Die Lotion ist strahlend weiß, sahnig, aber überhaupt nicht fest. Sie vereint eine reichhaltige Pflege mit einer leichten Streichfähigkeit. Wer hat schon Lust, eine Körperlotion stundenlang einmassieren zu müssen? Im Vergleich zur Bodylotion von mysalifree ist sie aber schon einen Hauch dickflüssiger.

Die Geister werden sich bei dem Duft scheiden: Dezent duftet die Lotion nämlich nicht. Es fällt mir gar nicht leicht, den Geruch zu beschreiben. Süßlich, aber zugleich frisch, ein wenig sonnenmilchartig. Es duftet nach Sommer, Eiscreme, einer leichten Brise und guter Laune. Ich mag den Duft, kann mir aber vorstellen, dass er Einigen zu intensiv ist. Nach einigen Minuten auf der Haut, wenn die Creme eingezogen ist, nimmt man ihn jedoch kaum noch wahr.

Rotalgenextrakt soll die Widerstandskraft der Hautzellen stärken und sie so stressresistenter machen. Antioxidantien schützten vor Hautalterung und ein Cocktail aus Aloe Vera, nährenden Ölen, Sheabutter und pflanzlichem Glyzerin befeuchtet nachhaltig.

Ich habe die Bodylotion sehr gerne benutzt, wenn ich Lust auf einen Sommerduft hatte und freue mich, dass sie noch eine ganze Weile vorhält.

 

Face Tan Water von Eco by Sonya

 

Sommerliebling Face Tan Water von Eco by Sonya

 

INCIs: *Klick*

Auf dieses Wässerchen, was ich bei Najoba erstanden habe, war ich schon lange neugierig. Meine bisherigen Erfahrungen mit Selbstbräuner gingen mehr oder weniger in die Hose: Fleckiges Ergebnis, unangenehmer Geruch, umständliches Handling….

Die Idee des Selbstbräuners für das Gesicht in Form von Gesichtswasser finde ich genial. Ein wenig vom hellgelben Produkt auf ein Wattepad geben und gleichmäßig auf dem gereinigten Gesicht verteilen. Das ist einfach und schnell und man hat den Selbstbräuner nicht an den Handinnenflächen kleben. Das Gesicht fühlt sich nach dem Trocknen seidig weich an und braucht keine abschließende Pflege.

Das Face Tan Water ist vegan, enthält Aloe Vera Saft und Orangenkernöl und ist auch für unreine und fettige Haut geeignet. Die Sorge, dass ein Selbstbräuner die Poren verstopft und Pickel fördert, muss man bei diesem Produkt also nicht haben. Den Duft würde ich als dezent „gurkig“ und „orangig“ beschreiben. Es ist definitiv nicht der typische Selbstbräuner-Geruch.

Nun das Wichtigste: Wie schnell entwickelt sich die Bräune? Wie bräunt das Wässerchen? In den Erfahrungsberichten las ich von einer Entwicklung der Bräune schon nach 2-3 mal auftragen des Face Tan Waters. Hui, bei mir ging das wesentlich schneller und bereits nach einer Anwendung blickte mir im Spiegel wenige Stunden später ein zart getöntes Gesicht entgegen. Nicht nur mir selbst fiel der rasche Effekt auf: Meine bessere Hälfte sah es auch sofort, und das will was heißen! Wie oft hatte er nicht bemerkt, wenn meine Haare ein gewaltiges Stück kürzer waren….:-) Den entstandenen Farbton würde ich als zart golden bezeichnen, wobei sich das bestimmt je nach Ausgangs-Hautton unterscheidet.

Kein orangefarbener, fleckiger Teint, sehr gute Hautverträglichkeit und hohe Ergiebigkeit, die den hohen Preis relativiert: Ein tolles Produkt!

Psst: Da steht zwar Face Tan Water, aber ich habe auch Hals, Dekolleté und den Armen damit eine zarte Bräune verpasst. Deswegen taucht das Produkt auch hier bei den Körper-Lieblingen auf. Bei den Armen muss man aber schon ein bisschen aufpassen, damit es nicht streifig wird, weswegen ich einige Tropfen vorsichtshalber in eine der beiden Bodylotions gegeben und dann verteilt habe.

 

Ben & Anna Deostick “ Vanilla Orchid“*

 

Sommerliebling Deostick Ben & Anna Vanilla Orchid

 

INCIs: *Klick*

Was wäre ein Post über Sommerlieblinge ohne ein Deo? Eben. Selbstverständlich nicht nur im Sommer, aber ganz speziell bei höheren Temperaturen ist ein guter Schutz vor unangenehmen Geruch essentiell.

Das ich ein großer Fan von Deocremes bin, ist kein Geheimnis. Ich habe bisher die Cremes von Eskay, von Ponyhütchen, Wolkenseifen und Soaparella ausprobiert und bin vom Konzept sehr überzeugt. Allen Deocremes gemein ist, dass sie nicht unbedingt vor Nässe schützen, da sie das Schwitzen nicht unterbinden, aber dem Geruch zuverlässig den Riegel vorschieben.

So sehr ich die Cremes mag, manchmal nervt mich das Procedere mit der Entnahme mit den Fingern und dem anschließenden Händewaschen ein wenig. Deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass Ben & Anna auch Deosticks anbieten, die für mich manchmal einfach praktischer sind. Wie die Cremes auch, sind die Sticks vegan.

Meine Nuance, Vanilla Orchid, duftet unverschämt lecker. Warm vanillig, gepaart mit einer fruchtig-blumigen Note aus Ringelblume und Ylang-Ylang, die für Wohligkeit und gute Laune sorgt. Ein Duft zum Niederknien, wirklich.

Der Stick lässt sich leicht nach oben drehen und gibt nach 2 Streichbewegungen pro Achsel die für mich perfekt Menge an Produkt ab. Die Konsistenz ist angenehm weich, so dass die Haut nicht gereizt wird.

Selbst an meinem Hochzeitstag, der neben Aufregung und Emotionen auch eine 7-km-Wattwanderung in petto hielt, ließ mich das Deo von Ben & Anna nicht im Stich. Klar, 100% trocken hält es einen nicht, aber das erwarte ich auch überhaupt nicht. Dafür hält der tolle Duft den ganzen Tag an und gibt ein sauberes Gefühl.

Mein Mann ist mit seiner Nuance, Nordic Timber, auch mehr als zufrieden.

 

Kennt Ihr einige meiner Favoriten? Wie steht Ihr zu Selbstbräuner? Mögt Ihr lieber Deocremes oder Stick?

 

 

 

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

13 Comments

  • Reply Mari

    Ich habe die Bodylotion von mysalifree auch und bin damit sehr zufrieden. Hätte auch nicht gedacht, dass sie so nachhaltig pflegt, da ich mich nicht jeden Tag eincreme ist das ziemlich praktisch.
    Ich mag am liebsten eigentlich Deo-Sprays, das kann ich dank dem Alkohol-Anteil als Naturkosmetik Variante allerdings vergessen. Deswegen finde ich Deo-Sticks ganz gut, die Cremes wirken zwar super aber mir ist die Handhabung meistens zu umständlich.
    Liebe Grüße
    Mari

    3. Juli 2017 at 18:31
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Hallo Mari,
      ja genau, Cremes sind super aber man hat eben nicht immer Lust auf die Handhabung, da ist das mit Sticks einfach schneller.
      Liebe Grüße!

      17. Juli 2017 at 22:40
  • Reply Natürlich Schöner

    Den Deostick von Ben & Anna finde ich auch toll. Ich hab allerdings die Duftrichtung mit Lemon. Finde ich jetzt im Sommer so schön frisch.

    LG Michaela

    3. Juli 2017 at 21:00
    • Reply fräulein immergrün

      Geht mir auch ganz genauso! Obwohl ich mittlerweile wirksamere Deos für mich gefunden hab. Manchmal hält das Deo von Ben & Anna bei mir nicht den ganzen Tag.
      fräulein immergrün hat kürzlich veröffentlicht…Quartalsfavoriten 02/ 2017My Profile

      4. Juli 2017 at 14:16
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ja, Lemon passt super in den Sommer, das stimmt. Ich habe allerdings bei Produkten mit Duftrichtung Lemon immer Angst, dass es nach Klostein riecht. ;-)

      17. Juli 2017 at 22:39
  • Reply Pandas Mum

    Du hast mich gerade dermaßen mit dem Face Tan Water angefixt, das ich wohl sofort eine Pröbchenbestellung aufgeben muss! Von dem Produkt höre ich zum ersten Mal und ich wusste gar nicht das es sowas überhaupt gibt :D Ich habe mich noch nie an Selbstbräuner getraut, eben weil es so schief gehen kann aber wie du das beschreibst klingt das richtig gut! Ich entdecke auch gerade die Deosticks für mich. Meiner von Schmidts überzeugt mich jedenfalls total und ich mag das Auftragen auch viel lieber als mit der Creme :)
    Liebe Grüße

    3. Juli 2017 at 21:43
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Das Face Tan Water ist wirklich perfekt geeignet, um eventuelle Hemmschwellen vor Selbstbräuner abzubauen. Gerade die Angst vor Flecken spielt ja immer mit. Ich bin gespannt, was Du dazu sagen wirst. :-)
      Schmidts habe ich noch nie getestet, soll ja auch wirklich gut sein.
      Liebe Grüße!

      17. Juli 2017 at 22:38
  • Reply Ulrike

    Liebe Meike, vielen Dank für deine tolle Review zu unserer mysalifree Körperlotion – ich bin sicher, du hattest an deinem „großen Tag“ ganz zarte Streichelhaut :-).
    Gerade gestern habe ich gepostet, dass die Kölo auch nach dem Sonnenbad angenehm kühlt und beruhigt. Noch ein kleiner Tipp für deine trockenen Schienbeine: probier doch mal zusätzlich ein paar Tropfen unseres Pflegeöls. Liebe Grüße, Ulrike

    3. Juli 2017 at 22:29
  • Reply Karin | Green Conscience

    Ja, die gute Bodylotion! Schön, dass sie dir auch so gute Dienste geleistet hat. Danke für’s verlinken!
    Karin | Green Conscience hat kürzlich veröffentlicht…No-MakeUp-Look | RMS, marie w., PuroBio, AlverdeMy Profile

    4. Juli 2017 at 6:30
  • Reply Kati

    Schöne Favouriten! Du wirst lachen, bei mir steht ebenfalls ein Sommerfavouriten-Post in den Startlöchern und das Face Tan Water ist da auch ganz oben mit dabei. Ich liebe es ebenfalls :)
    Kati hat kürzlich veröffentlicht…Review: Gesichtsseifen von Binu BeautyMy Profile

    4. Juli 2017 at 18:03
  • Leave a Reply

    CommentLuv badge
    ""