Follow me:

Geleert und (nicht) gemocht im Juli [Kurzreview]

Der Juli ist vorbei und es sind wieder einige Produkte leer geworden. Der 2-Monatsryhthmus meiner Aufgebraucht-Posts ist fest etabliert und stellt sich immer wieder als die für mich ideale Zeitspanne heraus: Es sammeln sich genug erwähnenswerte Produkte an, ohne dabei monströse Ausmaße anzunehmen.

Auch diesmal werden wieder die Bereiche Haare, Körper und Gesicht abgedeckt und kurz und knackig unter die Lupe genommen. Bereit? Dann los!

 

1. Haarpflege

 

rsz_aufgebrauchthaare

 

Desert Essence Organics „Red Raspberry“ Shampoo

Inhaltsstoffe: *Klick*

Menge: 237ml/ Preis: ca. 10€

Dieses Shampoo bekam ich letzten Herbst, zusammen mit dem Coconut Shampoo nebst Conditioner der gleichen Marke, von einer Freundin aus den USA mitgebracht. Während mich die Coconut-Serie wirklich überzeugte, blieb das Raspberry-Shampoo leider sehr farblos und austauschbar und fristete demnach ein Schattendasein in meinem Badezimmer. Hin und wieder verwendete ich es, aber Begeisterungsstürme stellten sich nicht ein. Wie kommts? Nun ja, da ist zuerst einmal der Duft. Viel zu künstlich, pappig süß und penetrant für mein Näschen. Das farblose Shampoo hat eine gelförmige Konsistenz, schäumt wie sein Coconut-Bruder wie Bolle und lässt sich auch gut ausspülen. Hier also Daumen hoch. Mit meinem Haar macht es jedoch irgendwie so gar nichts, weder positiv noch negativ. Da ich diesen „Effekt“ auch deutlich günstiger haben kann, ist das DE Raspberry Shampoo leider nichts für mich.

Nachkaufkandidat: Nein

 

2. Körperpflege

 

rsz_aufgebrauchtkörper

 

Alviana Vital Dusche „Bio-Sanddorn“

Inhaltsstoffe: *Klick*

Menge: 200ml/ Preis: ca. 3-4€

Sanddorn rieche ich unheimlich gern, speziell im Sommer. Der Duft der veganen Alviana-Dusche verströmt unaufgeregte Frische und hebt sofort die Laune. Vital ist hier wirklich Programm, denn gefühlt steigt das Energielevel schon beim Duschen. Die Inhaltsstoffe sind für meine Ansprüche an ein Duschgel okay; das enthaltene Parfum stört mich hier am Körper nicht, da es eh schnell abgespült wird. Diesen spontanen Griff während eines Alnatura-Einkaufs bereue ich also keinesfalls!

Nachkaufkandidat: Ja

 

Khadi Naturprodukte Ayurvedisches Gesichts & Körperöl „Anti-Aging“*

Inhaltsstoffe: *Klick*

Menge: 100ml/ Preis: 9,90€

Dieses wundervolle Körperöl habe ich bereits in der Winteredition meiner Monatslieblinge gezeigt und ein Leerwerden aktiv herausgezögert, da ich es so mag. Das Unausweichliche ist nun passiert. Hach ja. Zu einer Anwendung im Gesicht kann ich nichts sagen, da ich es ausschließlich als Körperöl verwendet habe, und das ausgesprochen gern. Der Duft ist wirklich betörend, dabei aber dennoch erdend und beruhigend. Patchouli und Vanille vereinen sich mit Myrrhe und Lavendel zu einem ungewöhnlichen, extrem angenehmen Duft, der nachhaltig in Erinnerung bleibt. Ein tolles Massageöl, welches nicht sofort in die Haut einzieht, sondern kurz als seidiger Film auf der Hautoberfläche verbleibt. Hochwertige Öle runden das Ganze ab.

Nachkaufkandidat: Das Öl war ein PR-Sample, aber ich werde es definitiv einmal bestellen.

 

Natracare Organic Cotton Tampons

Menge: 20 Stück, Preis: ca. 4€

Schon irgendwie merkwürdig: Da achte ich seit mehreren Jahren bereits darauf, was ich mir so auf meine Haut an Gesicht und Körper gebe und studiere akribisch INCI-Listen, benutz(t)e aber fröhlich herkömmliche Tampons, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden. In den letzten Monaten befasste ich mich dann doch mit dem Thema und probierte Tampons von natracare aus, die zu 100% aus biologischer Baumwolle bestehen. Was soll ich sagen, sie tun ihren Job ebenso gut wie Tampons herkömmlicher Marken, ohne dabei Viskose, Kunststoffe, Färbemittel oder Chlor zu enthalten. Ich habe ein besseres Gefühl dabei, reine Baumwolle zu benutzen, gerade in dieser sensiblen und resorbierenden Körperregion.

Nachkaufkandidat: Ja

 

3. Gesichtspflege

 

rsz_aufgebrauchtgesicht

 

CremeKampagne Hagebuttenkernöl

Inhaltsstoffe: Wildrosenöl/Hagebuttenkernöl

Menge: 30ml/ Preis: 14,90€

Ein weiteres Öl hat sich nun verdünnisiert: Das Hagebuttenkernöl der CremeKampagne, welches ich in meinem Post zur Gesichtspflege mit Produkten der CremeKampagne schon ausführlich unter die Lupe genommen habe. Ich habe das orangefarbene, leicht nach Leinöl duftende Öl sehr gut vertragen und abends nach einem feuchtigkeitsspendenden Fluid verwendet. Die Haut war anschließend gut durchfeuchtet, beruhigt und genährt. Mir hat das native Öl gut gefallen, allerdings habe ich keine nennenswerte Veränderung/Verbesserung meiner vereinzelten Pigmentflecke bemerken können. Dies mag der Tatsache geschuldet sein, dass hier die Wirkstoffe der Hagebutte lediglich mittels Kaltpressung und nicht durch CO2-Extraktion, wie bei dem Pai Rosehip Oil, aus der Pflanze erworben werden. Ob die Wirksamkeit des Öls jedoch wirklich daran festzumachen ist, oder ob der enthaltenen Transretinol-Säure per se einfach Grenzen gesetzt sind, ist ungewiss.

Nachkaufkandidat: Vielleicht

 

100% Pure Organic Rose Hydrosol

Inhaltsstoffe: 100% Organic Rosa Centifolia Flower Water (Rose Hydrosol)

Menge: 50ml/ Preis: 15€

Rosenwasser benutze ich ja schon wirklich lange auf regelmäßiger Basis, auch wenn ich generell kein Fan von Rosendüften bin. Was ich allerdings mag, ist die feuchtigkeitsspendende und beruhigende Wirkung von gutem Rosenwasser, sowie dessen Vielseitigkeit: Egal ob als Frischekick zwischendurch, als Toner oder als Fixierhilfe des Make-Ups: Es passt irgendwie immer. Bei dem Rosenwasser von 100 % Pure gefällt mir insbesondere der extrem feine Zerstäuber, der den Inhalt wie einen zarten Nebel auf dem Gesicht verteilt. Überaus angenehm, nicht nur im Sommer!

Nachkaufkandidat: Ja

 

Kennt Ihr einige der hier erwähnten Produkte? Wenn ja, teilt Ihr meine Meinung zu ihnen? Ich bin gespannt! :-)

*Dieses Produkt wurde mir für meinen Blog kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

10 Comments

  • Reply Valandriel Vanyar

    Von den DE Linien mag ich aus den dir beschriebenen Gründen nur Coconut und Fragrance Free, alles andere trifft nicht meinen Geschmack oder ist viel zu künstlich-süß! Schon mit Kokosnuss komme ich manchmal an meine Grenzen…

    3. August 2016 at 14:19
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Kann ich sehr gut nachvollziehen! Eigentlich mag ich Coconut an sich und den Duft danach nicht sonderlich, bei DE aber schon. Wenn alle anderen DE Linien aber so künstlich wie Raspberry duften, dann werde ich davon sicherlich nichts mehr probieren. Bin ja eh ein wenig mit Deep Steep angefixt. Hoffe ich sehe das mal bei TK Maxx. :-)

      4. August 2016 at 12:09
  • Reply Elisabeth Green

    Die Tampons von Natracare kaufe ich immer wieder nach. Von der Cremecampagne muss ich auch endlich mal etwas ausprobieren… Lg

    3. August 2016 at 17:37
  • Reply pretty green woman

    Liebe Meike, konventionelle Tampons verwende ich schon lange nicht mehr. Ich schwöre ja auf meine Lunette. Vielleicht wäre das ja im nächsten Step auch etwas für dich?! :)

    Was das Rosenöl angeht, bin ich ja neben Pai Skincare ein riesengroßer Fan von Maienfelser. Die haben auch eines aus der ganzen Frucht,gewonnen aus CO2 Extraktion. Das ist meiner Einschätzung nach sogar noch wirkungsvoller als das von Pai, färbt das Gesicht allerdings auch etwas orange. Aber natürlich nicht permanent. Trotzdem ist es eher was für abends. ;)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    4. August 2016 at 8:26
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Liebe Jenni,
      Danke für den tollen Tipp mit dem Rosehip-Oil, ich glaube, ich hatte davon (also von Maienfelser) auch schon bei Dir gelesen. Da mache ich mich auf alle Fälle nochmal schlau! :-)
      Mit der Lunette: An und für sich bin ich der Idee gegenüber durchaus aufgeschlossen. Unbehagen bereitet mir nur die Tatsache, dass ich eine Gynefix trage und parallel dazu nicht so gerne mit Unterdruck arbeiten möchte. Ich weiß zwar, dass das kein Problem ist, aber Unbehagen bereitet es mir dennoch. Leider. Aber ich behalte das im Hinterkopf, für künftige Zeiten.
      Liebe Grüße,
      Meike

      4. August 2016 at 12:14
      • Reply pretty green woman

        Liebe Meike, die Angst kann ich dir hoffentlich etwas nehmen, ich trage nämlich auch seit einer Ewigkeit die Gynefix und verwende fast von Anfang an parallel die Lunette und es ist nichts passiert. So groß ist der Unterdruck nicht und man löst ihn ja vorsichtig, bevor man die Tasse entfernt. Nur in den ersten Wochen, wenn alles verheilt, wäre ich vorsichtig. Andersrum ist es bei mir übrigens so, dass ich eher Angst davor habe, dass sich der Rückholfaden im Tampon verfängt und ich die Gynefix so mit rausreiße.^^

        Liebe Grüße,
        Jenni

        5. August 2016 at 8:39
        • Reply Meike/ Durch grüne Augen

          Gut zu wissen, dass Du damit keine Probleme hast! Vielleicht traue ich mich dann doch mal da ran. Ich hatte gezögert, weil der Rückholfaden der Gynefix recht lang bei mir ist (was mich sonst gar nicht stört)und ich irgendwie immer Angst hatte, er sei im Weg…

          5. August 2016 at 13:38
  • Reply Die Konsumfrau

    Wie interessant, ich kenne keines der Produkte! Von Khadi benutze ich jetzt neuerdings ein Shampoo (Amla) und finde es gar nicht so übel. Jetzt hast du mich auf die anderen Produkte von Khadi neugierig gemacht, zumal ich Pflegeöle auch so gern mag! Und auch das Rosenwasser wäre was für mich. Danke für die Kurzreviews. :-)

    5. August 2016 at 23:11
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Sehr gerne! Die Khadi Öle riechen schon sehr intensiv und da sind auch einige dabei, deren Duft ich nicht so mag. Die Qualität ist aber hervorragend, wie ich finde und der Preis dafür mehr als fair. Ich bin gespannt, wofür Du Dich entscheiden wirst! :-)
      Liebe Grüße,
      Meike

      6. August 2016 at 14:19

    Leave a Reply

    ""