Follow me:

Geleert und (nicht) gemocht: Januar bis März

Das Jahr hat nun schon etwas mehr als zwei Monate auf dem Buckel und auch die Vivaness ist erlebt und verdaut. Sie brachte viel viel Input, Spaß, Begegnungen mit tollen Menschen und, last but not least, viele neue Produkte mit sich, die es nach und nach zu testen gilt.

Einen winzigen Teil davon kann ich auf meinen Mann „outsourcen“, bzw. unterstützt er mich beim Testen. Nichtsdestotrotz sind die Badschränke aber prall gefüllt, was den Abschied der aufgebrauchten Produkte ziemlich erleichtert. Leer geworden sind Essentials für Gesicht und Körper, wobei ich (wie immer) mit dem Gesicht anfange.

Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Produkte wurden mir als kostenlose, unverbindliche PR-Samples zugeschickt.

 

Gesichtspflege

 

 

Cattier: Sanfte Reinigungsmilch

Inhaltsstoffe: Aqua, Centaurea Cyanus Flower Water, Dicaprylyl Carbonate, Glycerin, Caprylic/Capric Triglyceride, Helianthus Annuus Hybrid Oil, Cetearyl Wheat Straw Glycosides, Cetearyl Alcohol, Sodium Benzoate, Benzyl Alcohol, Stearic Acid, Xanthan Gum, Tocopherol, Lactic Acid

Menge: 200ml/Preis: 10,99€

Diese zart-leichte Reinigungsmilch fristet schon seit Januar ihr Ende in meinem Empties-Beutel und wurde durch einen Klassiker, den Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt, abgelöst.

Basierend auf Kornblumenwasser und Sonnenblumenöl, reinigt diese minimalistisch formulierte Milch das Gesicht sehr schonend und trocknet die Haut nicht aus.

Es hat mir Spaß gemacht, das Produkt zu benutzen, da meine empfindliche Haut es wunderbar vertragen hat. Bereits in meinen sommerlichen Favoriten für das Gesicht habe ich von der Reinigungsmilch geschwärmt, aber auch das kleine Manko nicht unerwähnt gelassen: Der Duft. Die Milch duftet zart seifig, was mir nicht 100%ig gefällt, aber durchaus tolerierbar ist.

Nachkaufprodukt: Im Sommer durchaus

 

Cremekampagne: Hyaluronserum

Inhaltsstoffe: *Klick*

Menge: 30ml/Preis: 18,90€

Das Hyaluronserum in der Variante „Pur“ hatte ich mir im vergangenen November auf dem Heldenmarkt gekauft.

Was ich an der Berliner Marke so schätze: Ich kann mich einfach darauf verlassen, dass meine Haut die Produkte verträgt. Hier wird nichts gereizt, irritiert und es ist kein überflüssiger Schnickschnack enthalten. Stattdessen kommen die Produkte, wie auch das Serum, in frisch-angerührter, hoher Qualität daher, sind vegan und zudem individualisierbar.

Das Serum, bestehend aus hoch-und niedermolekularer Hyaluronsäure, hat meine Haut schön durchfeuchtet. Nach dem Auftragen habe ich meistens ein Öl benutzt, um die Feuchtigkeit des Serums in die Haut einzuschließen.

Nachkaufprodukt: Unbedingt, wobei ich mir vorstellen könnte, im Sommer eher auf das Hyaluronfluid zurückzugreifen, was dann vielleicht als alleinige Feuchtigkeitspflege ausreicht.

 

Whamisa: Organic Fruits Peeling Finger Mitt*

Inhaltsstoffe: Aloe Maculata Leaf Extract, Ethanol, Glycerin, Sodium Hyaluronate, Saccharomyces/Apple/Sucrose Ferment Filtrate, Lactobacillus/Musa Sapientum (Banana) Fruit Ferment Filtrate, Citrus Junos Fruit Extract, Lactobacillus/Rubus Idaeus (Raspberry) Fruit Ferment Filtrate, Lactobacillus/Actinidia Chinensis (Kiwi) Fruit Ferment Filtrate, Lactobacillus/Diospyros Kaki Fruit Ferment Filtrate, Beta-Glucan, Scutellaria Baicalensis Root Extract, Paeonia Suffruticosa Root Extract, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract, Betaine, Betaine Salicylate, Xanthan Gum, Lactic Acid, L-, Pyrus Malus (Apple) Oil, Citrus Aurantifolia (Lime) Leaf Oil, Citrus Medica Limonum (Lemon) Oil, d-Limonene. 

Menge: 1 Sample

Auf dem Blogger-Rundgang der Vivaness wurde mir ein Sachet von Whamisa, welches einen kleinen „Handschuh“ des Organic Fruits Peelings enthielt, in die Hand gedrückt.

Ich habe das Peeling verwendet und es, trotz meiner Mimosenhaut, gut vertragen. Da es eine einmalige Anwendung war, kann ich nicht viel über das Produkt sagen, außer, dass mir die Anwendung sehr gefallen hat. Im Anschluss an die Gesichtsreinigung bin ich mit dem getränken Vlies über das Gesicht gegangen und habe es so ohne Rubbeln oder mechanische Belastung gepeelt.

Für meinen Hauttyp wären vermutlich die Peeling Finger Mitts in „Seeds“ (porentiefe Reinigung) oder „Flowers“ (Feuchtigkeit und Reinheit) etwas besser geeignet gewesen als das Sachet in „Fruits“, was eher für ölige Haut konzipiert ist.

Nachkaufprodukt: In einer anderen Variante könnte ich es mir vorstellen

 

Körperpflege

 

 

Lavera: Basis sensitiv Deo Roll-On

Inhaltsstoffe: *Klick*

Menge: 50ml/Preis: 3,95€

Argh. Ich wollte dieses Deo wirklich gerne mögen, weil ich Roll-ons super praktisch finde, den Duft der „Basis sensitiv“-Reihe von Lavera sehr liebe und die gute Verfügbarkeit schätze.

Positive Eigenschaften: Toller, zarter Duft und milde Rezeptur mit Bio-Calendula und Bio-Aloe Vera, die auch direkt nach dem Rasieren nicht unter den Achseln brennt. Leider, leider sorgt das Deo bei mir nicht dafür, dass ich mich 24 h, wie ausgelobt, auf Schutz vor Geruchsbildung verlassen konnte. Nach einem normalen Tag habe ich festgestellt, dass ich abends nicht mehr taufrisch geduftet habe.

Nachkaufkandidat: Nein

 

Sante: Happiness Duschgel Bio-Orange und Mango

Inhaltsstoffe: *Klick*

Menge: 200ml/Preis: 3,95€

Der Name ist hier Programm: Dieses Duschgel hat einen Hauch von Sommer, Eiscreme und guter Laune unter der Dusche versprüht und einfach Spaß gemacht.

Fruchtig-frischer Duft, vegan, einfach zu beziehen und auch der Mann mags: Was will man(n) mehr? Die Duschgels und Duschbalsame von Sante haben es mir wirklich angetan und werden beständig nachgekauft.

Nachkaufprodukt: Ja

 

mysalifree: Körperlotion mit Bio-Reiskeimöl*

Inhaltsstoffe: AQUA (Wasser), ORYZA SATIVA BRAN OIL (Reiskeimöl), GLYCERIN, POLYGLYCERYL-3 DICITRATE/STEARATE, CETYL ALCOHOL (pflanzlicher Fettalkohol), DIHEPTYL SUCCINATE (Bernsteinsäure-Derivat),  CAPRYLOYL GLYCERIN/SEBACIC ACID COPOLYMER, TOCOPHEROL (natürliches Vitamin E), LACTIC ACID (pflanzliche Milchsäure), SODIUM BENZOATE (Natrium Benzoat=Konservierungsmittel), XANTHAN GUM, COFFEA ARABICA SEED EXTRACT (Kaffee Arabicum, CO2 extrahiert), POTASSIUM SORBATE (Kalium Sorbat), GLYCINE SOJA OIL (Sojabohnenöl), ORYZA SATIVA BRAN EXTRACT (Reiskleieextrakt)

Menge: 100ml/Preis: 25,50€

Zugegeben, 1ooml an Produkt klingen erstmal nicht viel. Das dachte ich auch, als ich die Lotion anfangs in der Hand hielt. Was ich aber nicht wusste: Sie ist unheimlich ergiebig und hält somit extrem lange.

Trotz der reichhaltigen Pflege fühlt die Körperlotion sich leicht auf der Haut an, lässt sich zügig verteilen und bildet keinen Fettfilm, unter dem die Haut zu schwitzen anfängt.

Meiner Reibeisenhaut hat die Lotion, die wunderbar zart nach Kaffee duftet, überaus gut getan und sie schön weich gemacht. Kein Wunder, dass sie auch in meinen sommerlichen Favoriten für den Körper auftauchte.

Nachkaufprodukt: Ja

 

Welche Produkte kennt Ihr? Teilt Ihr meine Meinung über sie?

 

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

6 Comments

  • Reply Andrea

    Ich kenne nur das Hyaluronserum von der Cremekampagne. Leider hat es mich nicht so wirklich begeistert, da es ziemlich geklebt hat (auch bei ganz geringer Dosierung) und keinerlei Wirkung hatte. Schade. Mein Freund ist hellauf begeistert von der Cremekampagne, ich komme mit den Produkten nicht klar.
    Liebe Grüße!

    9. März 2018 at 9:53
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Das ist wirklich schade, da Manufakturen wie die Cremekampagne wirklich unterstützenswert sind, da sie eben so milde, qualitativ-hohe Produkte anbieten. Aber wenn es nicht zu Deiner Haut passt, dann ist es leider so.
      Liebe Grüße zurück!

      24. März 2018 at 16:05
  • Reply Natürlich Schöner

    Das Happiness Duschgel von Sante mochte ich auch sehr. Mal sehen, das darf sicher auch mal wieder bei mir einziehen.

    LG Michaela

    9. März 2018 at 13:27
  • Reply strawberrymouse

    Die Cattier Reinigungsmilch habe ich hier als Back Up…und wir dann benutzt wenn der MG Sheabutter Cleanser leer ist :D

    10. März 2018 at 10:52
  • Leave a Reply

    ""