Follow me:
Proben von Lipstick Akona, Blush Tiakarete, Foundation Taiao und Brow Sculpt Kanapa von NUI Cosmetics

Geschminkt: Brauen, Teint und Lippen mit NUI Cosmetics

Ich weiß, ich bin spät dran mit der Pröbchen-Toberei mit NUI Cosmetics. Sowohl Lena von Grün geschminkt als auch Frl. Immergrün haben der jungen Marke aus Berlin bereits einen Artikel gewidmet. 

Letztendlich konnte ich auch nicht widerstehen und habe ein Testkit geordert, welches erstaunlich flink den Weg zu mir gefunden hat. Bestellt habe ich direkt über die Webseite von NUI Cosmetics, es kann allerdings auch über Savuebeauty Hand an die Produkte gelegt werden.

 

Das Testkit

In dem Testkit, welches inklusive Porto 6 € kostet,  sind derzeit die Pröbchen von vier Produkten zu finden: Liquid Foundation, Lipstick, Cream Blush und Brow Sculpt. Alle Produkte sind vegan und kommen ohne künstliche Farbstoffe oder synthetische Duftstoffe aus. Pflanzliches Vanilla Planifolla, welches unglaublich zart und anheimelnd duftet, ist der Signature Duft von einzelnen NUI Cosmetics-Sparten. Ich mag Vanille in allen erdenklichen Formen ja unheimlich gerne, habe aber ein recht empfindlich Näschen, was penetrante und/oder künstliche Gerüche angeht. Der Vanilleduft hier ist überaus angenehm und erinnert mich an die i+m Produkte der Freistil-Serie.

 

Testkit von NUI Cosmetics

 

Im Zuge der Bestellung konnten Farbwünsche angegeben werden, die mir auch alle erfüllt wurden. Es war gar nicht so leicht, sich zwischen den herrlichen 10 Lippensstiftnuancen zu entscheiden, das sage ich Euch. Am liebsten hätte ich mehrere Pröbchen nur mit Lippenstiften bestückt, um meiner Leidenschaft zu frönen; entschieden habe ich mich dann für die Nuance „Akona“. Akona ist eine ganz typische Farbe für mich, denn alles in der Richtung Beere/Pflaume/Weinrot/Bordeaux schreit förmlich meinen Namen. :-)

Bezüglich der Foundation habe ich mich für den Farbton „Taiao“ entschieden, der laut Website als neutraler, heller Ton beschrieben wird. 7 Farbtöne standen zur Auswahl.

Unter den 4 Cream Blushes fiel meine Wahl auf „Tiakarete“, ein bordeauxfarbener Ton. Wie könnte es anders sein? Da die Cream Blushes sich auch wunderbar für Lippen und Augen eignen, war diese Nuance ein Muss für mich.

Den Brow Sculpt, der in 3 Nuancen erhältich ist,  empfand ich als sehr spannendes Produkt. „Kanapa“, der hellste Ton, war hier das Produkt meiner Wahl.

 

Liquid Foundation „Taiao“

 

Liquid Foundation von NUI Cosmetics in der Nuance "Taiao"

 

INCIS: Aloe Barbadensis (AloeVera) Leaf Juice, Aqua (Wasser), Glycerin*, Oryza Sativa (Reis) Powder*, Bornitrid, Candelilla Wax, Squalan, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Matricaria Recutita (Kamille) Hydrosol*, Lecithin, Tocopherol (Vitamin E), Vanilla Planifolia (Vanille)*, Origanum Vulgare (Oregano) Leaf Extract*, Thymus Vulgaris (Thymian) Extract, Olea Europaea (Olive) Leaf Extract*, Rosmarinus Officinalis (Rosemarin) Leaf Extract*, Lavandula Angustifolia (Lavendel) Flower Extract, Hydrastis Canadensis (Kanadische Orangenwurzel) Root Extact.
Kann enthalten: Titaniumdioxid (CI 77891), Zinkoxid (CI 77947), Eisenoxide (CI 77491, 77492, 77499).
* Zertifiziert biologisch

Preis: 34,90€

Menge: 30 ml

„Taiao“, welches als neutraler, heller Ton, in der näheren Beschreibung aber auch als hell/mittel und kühl deklariert wird, passt erstaunlicherweise genau zu meinem Hautton. Ich war froh, hier einen echten Treffer gelandet zu haben, denn ich weiß selbst nicht immer, wie ich meine natürliche Hautfarbe exakt einordnen soll. Neutral erschien mir am sichersten und das Gespür hat mich nicht getrogen.

Als „kühl“ würde ich Taiao keineswegs bezeichnen, meiner Meinung nach bewegt sich die Nuance zwischen neutral und warm. Auf meiner Haut ist ein deutlich erkennbarer, gelblicher Unterton zu vernehmen, aber dies kommt sicherlich auf den eigenen Hauttyp an. Die Foundation duftet, wie eingangs erwähnt, zart nach Vanille und läßt sich spielend leicht auftragen. Ich habe dazu meinen Expert Face Brush von Real Techniques benutzt. Ach, was war das schön, flüssige Foundation zu benutzen. So zufrieden ich mit meiner Mineral Foundation von Andrea Biedermann auch bin, ich liebe das Ritual, flüssiges Make-up in die Haut einzuarbeiten.

Die Foundation hinterlässt ein eher mattes, pudriges Finish und ist auf meiner Haut nicht zu spüren. Kein Kleben, kein Schwitzen, kein unangenehmer Film. Ich verspüre nicht einmal den Drang, sie ad hoc abzupudern, wie ich es sonst stets mit flüssigem Make-up tue. Die Deckkraft empfinde ich als ausreichend, um ein ausgeglichenes, ebenes Hautbild nach einem Auftrag zu erlangen. Womögliche Hautunreinheiten pflege ich sowieso anschließend mit Concealer abzudecken.

Nach einigen Stunden Tragezeit, speziell bei den vorherrschenden Temperaturen, glänzt mein Gesicht ein wenig. Dieser Glanz ist jedoch nicht speckig, sondern eher ein Glow und wir erinnern uns: Ich habe die Haut nicht mit Puder mattiert. :-)

Ich bin, soweit ich das nach dem Pröbchen sagen kann, sehr zufrieden mit dieser Foundation und ziehe es in Erwägung, sie mir für den Herbst/Winter zuzulegen. Es könnte jedoch sein, dass sie mir bei blasserer Winterhaut einen Tick zu dunkel ist.

 

Cream Blush Tiakarete

 

Swatches vom Cream Blush in Tiakarete und Lippenstift Akona von NUi Cosmetics

 

INCIS: Ricinus Communis (Rizinus) Seed Oil*, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax*, Glycerin, Stearinsäure, Maisstärke, Isostearylpalmitat, Xanthan Gum, Helianthus Annuus (Sonnenblume) Seed Oil*, Origanum Vulgare (Oregano) Leaf Extract*, Thymus Vulgaris (Thymian) Extract, Cinnamomum Zeylancum (Zimtrinde) Bark*, Rosmarinus Officinalis (Rosmarin) Leaf Extract*, Lavandula Angustifolia (Lavendel) Flower Extract, Hydrastis Canadensis (Kanadische Orangenwurzel) Root Extract*, Vanilla Planifolia (Vanille)
Kann enthalten: Eisenoxid (CI 77491, 77492 77499), Titandioxid (CI 77891), Glimmer (CI 77019)

Preis: 29€

Menge: 5g

Zuerst einmal: Was für eine wundervolle Farbe. Wie Ihr auf dem Swatch sehen könnt, ähnelt der Blush dem Lippenstift „Akona“ sehr und mutet nur einen Hauch dunkler/violetter an. Ich liebe diese Farbfamilie!

Auftragen lässt sich der Blush ganz easy mit den Fingerspitzen, was bei meinem Pröbchen auch die einzig mögliche Methode ist. In der Vollgröße präsentiert er sich jedoch als Stick und kann so gezielt auf die Wangenknochen plaziert und dann verblendet werden.

Auch hier umschmeichelt der Duft nach Vanille. Direkt nach dem Auftrag über der Foundation leuchten die Wangen in einem frischen, gesunden Glow, der nicht glänzt. Leider scheint meine Haut den Blush aber so sehr zu mögen, dass sie ihn förmlich schluckt, denn es dauert nicht lange und ein großer Teil ist einfach verschwunden. Huch. Vielleicht bringt es etwas, Foundation und Blush mit etwas losem Puder zu fixieren. Diese Variante konnte ich leider nicht ausprobieren, da das Pröbchen-Sachet schnell leer war. Fährt man mit den Fingerspitzen über die Haut, fühlt selbige sich jedoch samtig an. Der Blush trägt sich also manuell nicht schnell ab.

Auf den Lippen hat mir die Nuance auch sehr gut gefallen, wenn sie dort auch recht sheer rüberkam. Ich mag es halt einfach knallig auf den Lippen.

 

 

Brow Sculpt Kanapa

 

Brow Sculpt Kanapa von NUI Cosmetics im Swatch

 

INCIS: Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, *Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Stearic Acid, Kaolin, Magnesium Stearate, Tocopherol (Vitamin E), *Origanum Vulgare (Oregano) Leaf Extract, *Thymus Vulgaris (Thyme) Extract, *Cinnamomum Zeylancum (Cinnamon) Bark Extract *Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, *Lavandula Angustifolia (Lavender) Flower Extract, *Hydrastis Canadensis (Goldenseal) Root Extract, [+/- May Contain]: Titanium Dioxide (CI 77891) Iron Oxides (CI 77491, 77492, 77499) *Certified Organic

Preis: 19,90€

Menge: 2,5ml

Auf dieses Produkt hatte ich mich sehr gefreut, leider habe ich es hier aber vermasselt, die richtige Farbe auszuwählen. Meine Augenbrauen sind dunkelblond und ich vermutete, ein eher hellerer Ton könnte auch passen. Leider ist „Kanapa“ viel viel zu hell für mich und passt demnach nicht. Schade, da wäre „Reo“ die richtige Wahl gewesen.

Dementsprechend habe ich das Produkt nur einmal verwendet und kann nicht wirklich etwas dazu sagen. Textur und Auftrag (mit einem kleinen Pinsel) haben mir aber sehr gut gefallen. Ich „muss“ die Form meiner Brauen nicht definieren und verändern, sondern lediglich kleine Lücken vorne über den Augeninnenwinkeln füllen und die Brauen etwas verlängern. Mir ist wichtig, dass das Produkt gut an den Härchen haftet, was der Brow Sculpt auch tut. In der korrekten Farbe definitiv spannend!

 

Natural Lipstick Akona

 

Tragebild Akona Lippenstift von NUI Cosmetics

 

INCIS: Ricinus Communis (Rizinus) Seed Oil*, Cocos Nucifera (Kokos) Oil*, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax*, Glycerin, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Theobroma Cacao (Kakaobutter) Seed Butter*, Mangifera Indica (Mangobutter) Butter, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Persea Gratissima (Avocado) Oil*, Theobroma Grandiflorum (Cupuacu) Butter, Tocopherol (Vitamin E), Vitis Vinifera (Traubenkernöl) Seed Oil*, Vanilla Planifolia (Vanille)*, Origanum Vulgare (Oregano) Leaf Extract*, Thymus Vulgaris (Thymian) Extract, Cinnamomum Zeylancum (Zimtrinde) Bark*, Rosmarinus Officinalis (Rosmarin) Leaf Extract*, Lavandula Angustifolia (Lavendel) Flower Extract, Hydrastis Canadensis (Kanadische Orangenwurzel) Root Extract*.
Kann enthalten: Glimmer, Titandioxid (CI 77891), Eisenoxid (CI 77491, 77492 77499)
* Zertifiziert biologisch

Preis: 28€

Menge: 4,5g

Jaaaaa, kommen wir endlich zu dem Lippenstift. Last, but definitely not least!

Die Farbe entspricht genau meinem Beuteschema, der zarte Vanilleduft gefällt und die Haltbarkeit ist vollkommen angemessen. Soweit die Kurzform. :-)

„Akona“ ist vollgepackt mit wertvollen Ölen und Buttern, die wunderbar pflegen und ein gutes Gefühl auf den Lippen geben. Ich habe das Pröbchen mit einem Lippenpinsel aufgetragen und konnte so präzise arbeiten. Der Lippenstift liegt wirklich leicht auf den Lippen und haftet trotz der reichhaltigen Pflege gut.

Das Finish ist für mein Empfinden semi-matt mit einem zarten Schimmer. Kein Glanz, der einen anspringt, sondern ein subtiler Glow, der mir sehr gut gefällt. „Akona“ trägt sich gleichförmig peu à peu ab. Er wird also nach einigen Getränken/Mahlzeiten auf den gesamten Lippen immer schwächer, ohne sich nur in der Mitte der Lippen zu verabschieden.

Die Auswahl der Nuancen finde ich sehr gelungen, weil eben auch eine vegane Alternative für Freunde der knallroten Lippen gegeben ist. „Ruiha“ und „Tiare“ sind zwei Farben, die mich ebenfalls sehr neugierig machen. Ich fürchte, ich werde bei den Lippenstiften zuschlagen müssen. Einziges klitzekleines Manko: Die Verpackung der Vollgröße spricht mich weniger an, da sie nicht sehr hochwertig aussieht. Dies kann ich aber nur anhand der Bilder auf der Website beurteilen, da ich (noch) keine Vollgröße besitze. Mein Hochzeits-Lippenstift „Wood“ von Und Gretel, den ich so sehr liebe, hat da ein wertigeres Packaging. Er bewegt sich aber auch in einer anderen Preisklasse, obwohl er sogar weniger Inhalt bietet.

 

Vergleich im Swatch von Wood von Und Gretel Lippenstift und Akona von NUI Cosmetics

 

 Fazit

 

Liquid Foundation Taiao, Cream Blush Tiakarete und Lippenstift Akona von NUI Cosmetics im Tragebild

Tragebild der Foundation Taiao, des Cream Bluhes Tiakarete und des Lippenstiftes Akona

 

Ich bin mit meinem Testkit sehr zufrieden und konnte einen guten ersten Eindruck der Produkte gewinnen. Ein wenig schade ist es, dass die Farbe des Brow Sculpt nicht passt, aber um solche Erkenntnisse zu gewinnen, sind Testkits ja da.

Sehr begeistert bin ich, wie erwartet, vom Lippenstift und von der Foundation. Beide Produkte fühlen sich für mich passend an und überzeugen in Auftrag und Haltbarkeit.

Welche Nuancen der NUI-Lippenstifte und Blushes wären Euer Beuteschema? Konntet Ihr schon die Produkte testen?

 

 

 

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

11 Comments

  • Reply Pandas Mum

    Ich muss sagen, ich lese gespannt die Testberichte und verfolge die Marke auch auf IG, aber so richtig angefixt bin ich einfach nicht. Wahrscheinlich auch, weil für mich wieder hohe Österreich Versandkosten dazu kämen und mir das die Lust am Stöbern nimmt. Nichts desto trotz steht dir Akona super und von so einer flüssig Foundation kann man eigentlich nur träumen! Vielleicht kommt ja bis zum Winter noch einen hellere Nuance ;)
    Liebe Grüße

    5. August 2017 at 15:26
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ja, das kann ich gut verstehen, dass das aus Österreich ein wenig die Lust nimmt. Scheinen aber in der Tat feine Produkte zu sein, wie ich finde und das Preis/Leistungsverhältnis finde ich auch ok.
      Danke für das liebe Kompliment und vielleicht testet Du ja doch mal was von NUI aus. ;-)
      Liebe Grüße!

      5. August 2017 at 22:10
  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung

    Liebe Meike,
    ich habe bisher auch noch kein Testkit bestellt, war aber überrascht von den vielen positiven Meinungen zur Foundation. Da scheinen sich doch alle bisher einig zu sein *hehe*. Nichtsdestotrotz werde ich mir vorerst keine Pröbchen ordern, weil ich sehr viele flüssige Teintprodukte besitze, die ich bereits sehr gern mag (und gestern ein neues Produkt bestellt habe x) …).
    Mich würde aber sehr der Lippenstift in der Farbe Pania interessieren, der als pfirsichfarbenes Nude beschrieben wird. Der Swatch davon auf Instagram gefiel mir zumindest sehr (: . Ich habe allerdings Probleme mit bedufteten Lippenprodukten, da ich davon schnell Kopfschmerzen bekomme.
    Insgesamt aber eine interessante, vegane Marke mit schöner Farbauswahl. Gefällt mir (: .
    Danke fürs Zeigen und ganz liebe Grüße <3 .

    PS: Danke für die schönen Tragefotos. Insbesondere auf dem letzten sieht man, wie gut die Produkte auf deinem Gesicht harmonieren (: .
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung hat kürzlich veröffentlicht…Einführung von Affiliate-Links auf Projekt SchminkumstellungMy Profile

    6. August 2017 at 8:54
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Liebe Theresa,
      stimmt, Du hast ja eher ein Faible für pfirsichfarbene/korallige, auf jeden Fall warme Töne, oder? Steht Dir auch hervorragend, würde an mir grausig aussehen. ;-)
      Klar, wenn Du viele Teintprodukte besitzt, dann macht noch eine neue Foundation erstmal nicht soviel Sinn. Vielleicht testet Du sie ja irgendwann, wenn Du einen Schwung aufgebraucht hast. Mich würde der Vergleich zur Foundation von Und Gretel auch interessieren, schade, dass es da keinen Pröbchenservice gibt.
      Ich persönlich empfinde die Beduftung sehr dezent, aber das ist sicherlich individuell verschieden.
      Danke für die lieben Komplimente!
      Liebe Grüße,
      Meike

      7. August 2017 at 11:03
  • Reply Kati

    Hey Meike,

    wow, die beerigen Farben sehen ja wirklich auch toll aus. Ich habe die Marke auf IG auch gespannt verfolgt und irgendwann ein Testkit geordert und war ziemlich begeistert. Da fällt mir ein, das Foundation-Pröbchen hab ich noch gar nicht angerührt… Ich bin ja nicht so sehr der Flüssig-Foundation-Fan, aber das teste ich dann morgen auch direkt mal.
    Die Farben stehen dir jedenfalls wunderbar, schade aber, dass der Blush so geschluckt wird. Tolle Ohrringe übrigens! ;)
    Wo ich mich dir ebenfalls ganz anschließen muss, ist das Packaging. Ich beurteile es auch nur anhand der Bilder, aber es sieht einfach nicht wertig aus, gerade für eine High-End-Marke. Aber mal gucken, sie ist ja noch jung, das kann ja noch was werden – die inneren Werte scheinen ja zu überzeugen!

    Liebe Grüße,
    Kati
    Kati hat kürzlich veröffentlicht…Naturkosmetik | the summer essentials – Selbstbräuner & CoMy Profile

    9. August 2017 at 19:36
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Huhu Kati,
      jup, die inneren Werte scheinen zu überzeugen, da gebe ich Dir recht. Ist natürlich auch das Wichtigste, aber man/frau freut sich ja dennoch über eine schicke Verpackung, nicht wahr? ;-)
      Danke für die lieben Komplimente bezüglich der Farben und des Ohrrings. Die Ohrringe bedeutet mir auch echt viel, denn ursprünglich sollten sie meine Hochzeits-Ohrringe werden. Leider passte das Kupfer dann nicht zu meinen eher goldenen Accessoires, weswegen ich mir neue kaufen musste. Ich liebe beide und trage jene vom Bild nun einfach so.
      Ich habe ein sehr lichtstarkes Objektiv, das ein schönes Bokeh zaubert, das AF-S Nikkor 35mm 1:1.8 G
      Liebe Grüße,
      Meike

      10. August 2017 at 19:57
  • Reply Kati

    /und noch kurz ein bisschen off-topic: sag mal, was benutzt du eigentlich für ein Objektiv? Du hast immer so eine schöne Unschärfe in deinen Bildern :)

    9. August 2017 at 19:38
  • Reply Karin | Green Conscience

    Ich habe ein Rouge (das was du getestet hast) und ein Brauengel (mittlerer Farbton). Mir duftet das Rouge zu sehr nach Vanille und Keks, für mich ist das ein absoluter Food-Duft. Auf meiner Haut kommt es auch eher sheer rüber, ich bin ja kein Schneewittchen. Von der Konsistenz gefallen mir beide Produkte aber total gut.
    Karin | Green Conscience hat kürzlich veröffentlicht…i+m Tausendschön Deo Creme Grapefruit | ReviewMy Profile

    12. August 2017 at 6:59
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ja, die Konsistenz ist wirklich super. Ist halt nur etwas komisch, ich verblende das Rouge, denke „Hui, ganz schön viel erwischt, bzw. recht knallig das Ganze“, dann ist es aber wenige Zeit später nicht mehr groß zu sehen. Mal gucken, wie Hiro im Vergleich so ist.

      13. August 2017 at 16:16
  • Reply Fräulein Immergrün

    Liebe Meike,
    zu allererstmal: Danke für die Verlinkung.
    Ich habe mittlerweile zwei Vollgrößen von Nui: Den Lippenstift Aroha habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen, den Brow Sculp in Reo habe ich gewonnen. Ich bin absolut begeistert und verwende die Produkte beinahe jeden Tag (ab und an habe ich dann eben doch Lust auf einen anderen Lippenstift).

    Ansonsten teile ich Deine Meinung absolut, was die Produkte angeht: Ziemlich toll! Der Multistick funktioniert bei mir ganz hervorragend auf Mineral Foundations und bleibt da auch den ganzen Tag. Auf der Flüssigfoundation rutscht mir der Blush leider auch etwas weg.

    Die Farben stehen dir hervorragend – deine Lippenstift Nuance ist direkt notiert ;) Im Herbst kommen die Beerentöne wieder vermehrt zurück, jetzt darf es noch knallen.

    Grünste Grüße und ein wirklich toller Look!

    13. August 2017 at 22:18
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Sehr gerne!
      Ahh, sehr gut, dann muss ich das unbedingt mal auf Mineral Foundation probieren. Oder eben die flüssige Foundation doch abpudern. Ich dachte nur eben, dass der Grundsatz „Cremige Substanzen nur auf cremige Untergründe“ hier gilt. Aber wenn es nicht funktioniert, muss man eben kreativ werden. ;-)
      Danke für Dein liebes Kompliment! Ich trage Beerentöne eigentlich immer, das ganze Jahr durch und ja, knallen auf den Lippen muss es unbedingt!
      Liebe Grüße zurück!
      Meike

      17. August 2017 at 14:55

    Leave a Reply

    CommentLuv badge
    ""