Follow me:
Lippenstifte_Alva

Geschminkt: Lippenstifte von Alva*

Wie ja hinreichend bekannt ist, darf sich der gute alte Lippenstift mit Abstand mein liebstes Schminkutensil nennen. Das war schon immer so und wird wohl auch immer so bleiben. Farbe auf den Lippen sorgt bei mir automatisch dafür, dass ich mich „angezogen“ fühle. Bereit, sich in den Tag (oder den Abend) zu stürzen.

Während meine Augen meist sehr dezent bleiben und ich oft nur Wimperntusche, oder eine Wimperntusche+Kajal-Kombination trage, mag ich es auf den Lippen tendenziell kräftiger. Rosenholz, Pflaume, Beere, Pink und Weinrot sind hier ganz eindeutig meine Favoriten. Vorgestellt habe ich solche Töne bei meinen Top 3 Herbstlippenstiften sowie in meinem Beitrag zu dem Lippenstift „Pure Passion“ von Living Nature.

 

Lippenstifte von Alva

Von der Marke Alva Naturkosmetik besitze ich seit Anfang des Jahres einen Lippenstift in der Farbe Dark Red, der zu meinen liebsten Lippenstiften zählt. Er ist weder zu schreiend tagsüber, noch zu unauffällig für den Abend. Somit also der perfekte Partner in Crime, der natürlich auch Erwähnung bei meinen liebsten Frühlingslippenstiften fand.

Das Angebot von Alva, mir weitere Lippenstifte zum Testen zuzusenden, konnte ich demnach unmöglich ausschlagen. Ungewiss blieb bis zum Erhalt des Päckchens, welche Nuancen ich erhalten würde, was das Ganze umso spannender machte.

 

Alva Lippenstifte einmal quer durch das Sortiment. Von linkf oben nach rechts unten: M1, M2, M3, red pink und C2

Alva Lippenstifte einmal quer durch das Sortiment. Von links oben nach rechts unten: M1, M2, M3, red pink und C2

 

Enthalten waren letztendlich fünf Lippenstifte quer durch das Sortiment. Drei Nuancen aus der Matt Collection namens M1 nude violett, M2 nude brown, M3 nude orange, eine Nuance namens 1 red pink, sowie eine Farbe der Creamy Collection namens C2 burnt orange.

Alle Lippenstifte sind vegan, zertifiziert, enthalten 4g Produkt und kosten 9,90€. Die Verpackung besteht aus recyceltem Papier, was ich zwar sehr lobenswert finde, aber natürlich etwas auf Kosten des Komforts geht. Ein Lippenstift ist auch leider nicht ganz unbeschadet bei mir angekommen.

Als ich einen ersten Blick auf die Farben warf, fühlte ich mich abrupt aus meiner persönlichen Farb-Komfortzone geworfen. Ungewohnt helle und warme Nuancen leuchteten mir da entgegen. Welche Farben mich dennoch überzeugen konnten, und welche absolut nicht mein Fall sind, lest Ihr jetzt.

 

Swatch der Alva Lippenstifte von links oben nach rechts unten: M1, M2, M3, red pink und C2

Swatch der Lippenstifte von Alva (von links oben nach rechts unten): M1, M2, M3, red pink und C2

 

Die Matt Collection von Alva

Alvas Matt Collection besteht aus 3 Nuancen, die ich vollständig mein Eigen nennen kann. Die Lippenstifte enthalten u.a. Aprikosenextrakt, Carnaubawachs, Rizinusöl und Wildrosenöl und kommen ohne Glanzmittel aus. Durch die Bank sind sie sehr cremig und hoch pigmentiert.

 

M1 nude violett

 

M1 nude violett Tragebild

M1 nude violett Tragebild

 

Nude violett ist ein sehr heller, zarter Ton, den ich eher „nude rosé“ genannt hätte, denn als violett empfinde ich die Farbe keineswegs. Ich trage wirklich nie so helle Töne, und allein das Wort „nude“ löst eigentlich Fluchtgedanken bei mir aus. Dennoch finde ich den Ton irgendwie faszinierend und kann ihn mir, speziell in Verbindung mit einem rauchig-grauen Smokey-Eye, sehr gut vorstellen. Auf den Lippen fühlt er sich cremig, aber nicht trocken an. Die Haltbarkeit ist sehr gut, auch nach mehreren Getränken und einer Mahlzeit ist die Farbe noch dort, wo sie hingehört. Aufgrund der Helligkeit und der Konsistenz betont M1 ein wenig die Lippenfältchen, aber das ist bei matten Lippenstiften wohl so. Wie gesagt, äußerst ungewohnt für mich, aber überraschenderweise nicht schlecht! Ein wenig zarter Gloss on top passt hier bestimmt gut.

 

M2 nude brown

 

alva_lippenstift_M2 nude brown

M2 nude brown Tragebild

 

Hui, was für ein Ton! Okay, an die Helligkeit habe ich mich mittlerweile gewöhnt, an das Matte auch, aber diese Nuance steht mir einfach so gar nicht. Oder? Auf dem Foto kommt der Ton etwas dunkler als in der Realität rüber, er geht eindeutig in Richtung „beige“. Für mich ist diese Farbe zu warm, der Hautfarbe zu ähnlich und lässt mich deswegen eher fahl und kränklich aussehen. Not my cup of tea. Schade.

 

M3 nude orange

 

M3 Nude orange Tragebild

M3 Nude orange Tragebild

 

Das Wort „orange“ in Verbindung mit Lippenstift ist ja schon eine echte Hausnummer, jedenfalls für mich. Diese Nuance ist diejenige mit der stärksten Pigmentierung unter den Lippenstiften der Matt Collection, wie ich finde. Eine tolle Farbabgabe. Aber auch hier ist mir die Farbe schlicht zu warm und passt nicht wirklich zu mir, auch wenn ich sie mir an Herbst-Typen wunderschön vorstellen kann. Haltbarkeit ist auch hier top.

 

Die Farbe 1 pink red

„Pink red“ gehört (ebenso wie mein geliebtes „dark red“) keiner Collection an. Diese Nuance enthält Yeast Polysaccharide, Rizinusöl, Aprikosenkernextrakt, Vitamin E, Karanjaöl und Kakaobutter.

 

1 Pink red Tragebild

1 Pink red Tragebild

 

Was für ein Kontrast zur Matt Collection! Dieser Lippenstift ist sehr sheer und man muss ihn mehrmals auftragen, um mehr als einen leichten Schimmer auf den Lippen zu sehen. Mit dieser Farbe, eher ein reines Pink als ein pinkstichiges Rot, fühle ich mich rundherum wohl. Ein toller Alltagston, wie ich finde. Er sitzt geschmeidig auf den Lippen und spendet Glanz und Feuchtigkeit. Die Haltbarkeit fällt im Vergleich zur Matt Collection etwas schwächer aus, was in der Natur der Sache liegt. Ich mag diese unkomplizierte, fröhliche Nuance, die irgendwie immer passt.

 

Die Creamy Collection von Alva

Alvas Creamy Collection besteht aus vier Nuancen, von denen ich den Ton C1 burnt orange erhalten habe. Andere Farben sind brick red, naked pink und purple haze. Auf den ersten Blick fällt C4 purple haze genau in mein Beuteschema! Auf den Lippen ist der Lippenstift eine Kreuzung aus der oben erwähnten 1 pink red und der Matt Collection: Nicht so sheer wie Erstere, aber auch nicht ganz so kompakt und „fest“ wie Letztere.

 

C1 burnt orange

 

C1 burnt oange Tragebild

C1 burnt oange Tragebild

 

Diese Farbe C1 ist dem nude orange der Matt Collection recht ähnlich, kommt aber durch den Glanz und Schimmer anders auf den Lippen raus. Meiner Meinung nach tendiert er eher in Richtung Kupfer, was ich sehr hübsch finde. Überhaupt fällt auf, dass schimmernde Nuancen die Berührungsängste bei womöglich unpassenden Farben erheblich mindern. Diesen Ton hätte ich mir, gesehen online oder auch im Laden, so nie gekauft, bin aber überrascht davon, dass er mir gefällt. Sogar an mir. Tja, wer hätte das gedacht.

 

Fazit

Ich fand dieses kleine Experiment sehr spannend und habe Farben getestet, die ich so nie ausprobiert hätte. Natürlich hat jeder seine „Farbnische“, in der er sich am wohlsten fühlt. Diese aber mal zu durchbrechen und sich an andere Nuancen zu trauen, macht ungeheuer viel Spaß. Oft fühlt man sich in seiner ursprünglichen Meinung bestätigt, manchmal erlebt man aber auch Überraschungen. Auf den ersten Blick war außer „1 pink red“ kein Lippenstift dabei, der mich angesprochen hat. „M1“ und „C2“ habe ich aber für mich entdeckt und werde sie sicherlich ausführen. „M2“ und „M3“ und ich, wir werden leider keine Freunde. Aber so ist das eben, es kann einem nicht alles stehen, das wäre ja auch unheimlich! :-) Mein Favorit unter den Alva Lippenstiften ist und bleibt unangefochten „dark red“.

Welche Nuance gefällt Euch am besten? Mögt Ihr auch die Lippenstifte von Alva? Was ist Euch lieber, matt oder glänzend?

 

*Die Produkte wurden mir kosten-und bedingungslos von Alva für meinen Blog zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

 

 

 

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

18 Comments

  • Reply strawberrymouse

    Ich liebe matte Lippenstifte…das ich das mal schreibe :D Ich trage normalerweise nicht so gern Lippenstifte…zumindest bisher. Aber in diesem Jahr habe ich sie wirklich zu schätzen gelernt. Auch wenn ich experimentierfreudiger geworden bin…die Töne sagen mir nicht so zu. Alva möchte ich aber dennoch gern mal testen.
    strawberrymouse hat kürzlich veröffentlicht…[Review] John Masters Organics Citrus & Neroli DetanglerMy Profile

    9. November 2016 at 0:29
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Was für Töne trägst Du denn gerne? Matt finde ich vom Prinzip toll, merke aber, dass bei hellen Tönen die Lippenfältchen betont werden.

      10. November 2016 at 19:29
      • Reply strawberrymouse

        Am liebsten Rosenholztöne…also alles was so in Richtung my lips but better.
        Wir machen ein Berlin-Wochenende und sind von FR-SO da, gehen aber wahrscheinlich am Samstag.
        strawberrymouse hat kürzlich veröffentlicht…Mein Einkauf bei NajobaMy Profile

        15. November 2016 at 2:03
        • Reply Meike/ Durch grüne Augen

          Na dann bin ich gespannt, ob wir uns über den Weg laufen! Ich tendiere auch eher zum Samstag…

          15. November 2016 at 14:28
  • Reply strawberrymouse

    Sehen wir uns eigentlich auf dem Heldenmarkt?^^

    9. November 2016 at 0:30
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ich bin auf jeden Fall da, aber weiß noch nicht genau, ob am Sa oder So und um wieviel Uhr. Wann bist Du denn da?

      10. November 2016 at 19:30
  • Reply Pandas Mum

    Uii nude brown wäre wohl auch nicht meine Farbe aber pink red würde mir schon gefallen :D Ich bin auch eher für matte Lippenstifte meistens eher die dezenten „my lips but better“ Töne. Obwohl ich immer mutiger werde^^ Danke fürs zeigen, Alva hatte ich irgendwie noch gar nicht auf dem Schirm :)
    Liebe Grüße

    9. November 2016 at 20:50
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ich finde bei Alva das Preis-Leistungsverhältnis super! Außerdem mag ich, dass sie vegan sind. Liebe Grüße zurück!

      10. November 2016 at 19:31
  • Reply Valandriel Vanyar

    M3 kannst du mir gerne abgeben wenn du magst :-D Mit Desinfektionszeug á la Visagisten ist das kein Thema für mich…

    Ich stehe total auf betonte Lippen UND Augen beim Ausgehen. Im Alltag betone ich lediglich die Augen, da ich zu faul für Lippenstift bin. Normalen muss man ständig nachziehen und die matten lipsticks, die ich gerne (von konventionellen Marken) verwende, brauchen morgens ruhige Hand und Zeit…

    Schön, dass man mal mehr Swatches und Bilder von Alva sieht! Die Marke ist ja noch etwas unterrepräsentiert bei den Bloggern, leider. Ich mag vieles von ihnen, vor allem de Lidschatten <3

    LG Valandriel
    Valandriel Vanyar hat kürzlich veröffentlicht…[Haarbande] Lange Haare beim SportMy Profile

    12. November 2016 at 14:03
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Wenn Du magst, kannst Du M3 gerne haben. Wäre ja schade, wenn er bei mir nur in der Schublade rumläge. Schreib mir doch einfach ne Mail, dann wuppen wir das. :-)
      Ich finde Alva auch spannend und teste bald das Sensitiv Hydrogel, von dem ja auch so einige schwärmen.
      Liebe Grüße!
      Meike

      12. November 2016 at 14:36
      • Reply Valandriel Vanyar

        Ha, das wird das Frl. Immergrün freuen, diese liebt das Hydrogel ja sehr. Ich hatte es auch mal und fand es wirklich nicht schlecht. Da ich aber bei der Cremekampagne (und jetzt auch The Ordinary) für mich passendes gefunden habe, wird das nicht mehr gekauft.

        LG Valandriel
        Valandriel Vanyar hat kürzlich veröffentlicht…[Haarbande] Lange Haare beim SportMy Profile

        13. November 2016 at 12:45
        • Reply Meike/ Durch grüne Augen

          Die gute CremeKampagne. Schon lustig, wie das vor über einem Jahr so viral ging damit. Ich liebe sie nach wie vor auch sehr und freue mich schon, auf dem Heldenmarkt ein wenig zu stöbern bei dem Stand! :-)
          Email an Dich ist raus!
          LG,
          Meike

          13. November 2016 at 14:10
  • Reply Fräulein Immergrün

    Liebe Meike,
    hipphipp hurra! Von Alva besitze ich auch 2 Lippenstifte: Brick red (große Liebe) und auch einen dezenten Pinkton mit Schimmer (ich glaube sogar, dass er der gleiche ist, wie den, den du vorgestellt hast).
    Ersten finde ich wunderbar, denn er ist cremig, hat eine tolle Deckkraft und wirkt geschmeidig. Zweiterer ist auf meinen Lippen wahnsinnig trocken und ich kann ihn kaum auftragen (erinnerst du dich noch an die komische Blistex-Werbung vorm Zugfenster?! – so ungefähr ;)).
    Ich hoffe, dass Alva noch weitermacht und noch einige andere Produkte an den Start bringt. Die machen nämlich eigentlich ganz gute Sachen.

    An dir (persönlich und so von den Bildern ausgehen), gefällt mir der kühlere Pinkton am meisten.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün hat kürzlich veröffentlicht…Autumn Lips Collection: Beerentöne im HerbstMy Profile

    12. November 2016 at 23:30
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Huhu Kathleen,
      das klingt ja grausig mit dem Lippenstift. Wie schade! Ja, es ist/war bestimmt der, den ich auch habe, der hat einfach ne 1 unter der Hülse stehen. Bislang ( toi toi toi) habe ich von Trockenheit o.ä. nichts bemerkt, aber ich habe ihn auch erst einmal so richtig getragen. Mal schauen, wie sich das entwickelt.
      Freut mich zu hören, dass Du diese Nuance an mir auch am meisten magst. Ist ja immer ein gutes Gefühl, wenn man sich in seinem Eindruck auch von „Außenstehenden“ bestätigt sieht.
      Muss mir später Deinen Post zu Beerentönen zu Gemüte führen, ist ja genau mein Thema! :-)
      Liebe Grüße,
      Meike

      13. November 2016 at 14:24
  • Reply Lena

    Oh Lippenstifte :)
    Schööön. Ich bin mal wieder begeistert von der Postorgansiation. Die Umrandung der Bilder ist wunderschön. Ganz dezent und macht aber einen großen Unterschied. Sehr schick und professionell. Und wahnsinnig viel Arbeit :)
    Ich weiß immer nicht so genau, was ich von diesen sehr ähnlichen Tönen halten soll. Klar, ein Hauch Änderung im Unterton, kann bei verschiedenen Frauen schon unheimlich viel ausmachen. Aber mir scheint das immer so willkürlich. Als wäre die Konzipierung von NK Farben, egal ob Lidschatten oder Lippenstift (oft auch Rouge), nicht wirklich durchdacht. Es gibt so viele natürliche Töne einer Nuance und dann wieder nur sehr weniger einer anderen. Naja. Aber das Thema Lippenstift fasziniert und frustriert mich gleichermaßen. Jedenfalls sehen alle Farben schön an dir aus. Das ist ja auch ein Produkt, von dem man mehrere Farben und das man immer in der Tasche haben kann. Weil sie meist auch nicht so trocken sind und gut pflegen, zumindest wenn man keine zickigen Lippen hat. Mir gefallen pink red und nude violett am besten. Obwohl ich die anderen auch sehr hübsch und sehr tragbar finde.
    Liebe Grüße
    Lena

    16. November 2016 at 14:18
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Liebe Lena,
      danke für Deine lieben Komplimente!
      „Pink red“ ist meiner Meinung nach wirklich der für mich unkomplizierteste und passendste Ton. Bei Nudetönen tue ich mich schwer, aber das ist bestimmt auch zu einem großen Teil einfach Gewöhnungssache. Ich fühle mich irgendwie nicht so wohl, wenn die Nuance kaum von meiner natürlichen Lippenfarbe abweicht, oder gar heller ist, da komme ich mir so ausgewaschen vor. :-)
      Liebe Grüße,
      Meike

      28. November 2016 at 14:30
  • Reply Michaela

    Ich finde es interessant, wie unterschiedlich die Vorlieben ins Sachen Make-up sind. Bei mir ist es nämlich genau anders herum, ich schminke mir vornehmlich die Augen und fühle mich nackt, wenn ich sie nicht geschminkt habe. Lippenstift trage ich aber so gut wie nie. Eher mal einen Lipgloss oder getönte Lippenpflege.

    Die Alva Lippenstifte sehen aber echt toll aus. Ich finde, die sind alle eher natürlich und nicht zu auffällig. Vielleicht schaue ich mir die demnächst mal genauer an.

    LG Michaela

    18. November 2016 at 11:34
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Wirklich spannend, wie unterschiedlich die Leute das handhaben. Ich fühle mich nackt ohne Lippenstift.:-)
      Mir gefallen die Alva Lippenstifte wirklich gut!
      Liebe Grüße!

      28. November 2016 at 14:32

    Leave a Reply

    CommentLuv badge
    ""