Follow me:

Besucht: Heldenmarkt/VeggieWorld Berlin 2016

Bereits im letzten Jahr war ich auf dem Heldenmarkt und schwer begeistert von dessen Angebot, Produktvielfalt und Input. So war es keine Frage, dass ich dieses Jahr dem laut Heldenmarkt-Gründer Lovis Willenberg „größten temporären Warenhaus für Nachhaltigkeit“ erneut einen Besuch abstatten würde.

Wie schon bei der Premiere 2015 machten der Heldenmarkt und die VeggieWorld in der STATION-Berlin gemeinsame Sache und luden zu einer Kooperationsmesse ein: Mit einem Ticket gab es Zugang zu beiden Messen. Ernährung, Mode, Freizeit, Wohnen, Beauty und Finanzen sind nur einige Sektoren, die Heldenmarkt und VeggieWorld mit über 300 Ausstellern abdeckten.

Was war im Vergleich zum letzten Jahr neu für mich, was waren altbewährte Highlights?

 

Meine altbewährten Highlights der Messe(n)

1. CremeKampagne

Kein Messebesuch ohne die CremeKampagne scheint mein Motto zu sein, ob auf dem Heldenmarkt oder dem Green Market. Die Berliner Manufaktur ist präsent und lockt mit neuen oder bekannt-geliebten Produkten. Das Spektrum reicht von Gesichts-, über Haar- und Körperpflegeprodukten zu dekorativer Kosmetik. Gänzlich neu scheinen mir die Hydrolate sowie das Hyaluronserum zu sein.

Dennoch schlug ich bei zwei Klassikern zu, die ich bis dato noch nicht ausprobiert, aber viel Gutes gelesen habe: Der Reinigungsmilch und dem Aloe-Vera-Tonic. Reizarm formuliert und Produkte, die man einfach immer braucht. Ich bin gespannt, wie mir die Reinigungsmilch im Vergleich zum Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt und der Freistil Sensitiv Reinigungsmilch von i+m gefällt.

Im Sommer habe ich in meinem Bericht zu den Produktneuheiten der CremeKampagne das Mineral-Puder in Glow erwähnt, welches mich interessiert hatte. Auch das durfte heute mit, denn der hauchzarte Schimmer hat mich überzeugt. Er ist extrem dezent und lässt keineswegs an eine Diskokugel denken: Perfekt für meine Hochzeit! Birgit Raether, die anscheinend meine Liebe zu Lippenstiften kennt, packte zu meinen Einkäufen einen obendrauf. Meine Wahl fiel auf „Rapunzel“. Toller, leicht kupferfarbener Ton, der dennoch nicht zu warm für meinen Typ ist. Lieben Dank!

 

CremeKampagne Heldenmarkt 2016

 

2. i+m Naturkosmetik Berlin

Ebenfalls nicht vom Heldenmarkt wegzudenken ist das Berliner Traditionsunternehmen i+m, welches ich sehr schätze. Speziell die Freistil Sensitiv Reihe mit den milden, zart nach Vanille duftenden Produkten hat es mir hier angetan.

Winterzeit ist Badezeit und ich aale mich furchtbar gerne in der Wanne. Da mir Badezusätze akut ausgegangen waren, ergriff ich die Gelegenheit beim Schopf, das Dusch-und Badeöl Argan Zedernuss aus der FAIR Edition Samba mitzunehmen, dessen Erlös an das von i+m seit 2014 betriebene Frauenhaus in Sambia geht. Sehr unterstützenswert, wie ich finde. Das Öl duftet dezent blumig und cremig und überaus angenehm. Ich bin gespannt auf mein erstes Bad.

Hin und weg war ich von der Probe der kürzlich von i+m lancierten Madame Inge Body Mousse. Sehr reichhaltige Konsistenz, die perfekt zur fett-und feuchtigkeitshungrigen Winterhaut passt. Dazu ein sahnig-weicher Duft, der einen wie ein Cashmere Pullover umhüllt. Ich war leider zu geizig, mir die Body Mousse zuzulegen, befürchte aber, ich werde nicht mehr lange widerstehen können und sie landet kurz über lang doch in meinem Badezimmer.

 

 Fair Edition Samba Dusch-und Badeöl i+m

 

Meine neuen Highlights der Messe(n)

1. Sonnentor

Ich bin gerade nicht sicher, ob Sonnentor vergangenes Jahr auch unter den Ausstellern zu finden war. Gewürze und Tees dieser Marke sind mir seit geraumer Zeit sehr ans Herz gewachsen, und so musste ich beim Stand ein wenig stöbern. Ins Auge stach mir die Goldene Milch Mischung „Ingwer Kurkuma Latte“, die mein Freund und ich auch verkosten durften. Überaus lecker und ein wenig milder als die selbstgemachte Goldene Milch, die ich neulich ausprobierte. Sicherlich macht es Spaß, eine Kurkuma-Paste selbst herzustellen und nach Herzenslust zu verfeinern, jedoch hält sich eine solche Paste nicht ewig. Sehr praktisch, wenn ein Pülverchen im Schrank steht, was man easy in (Pflanzen)Milch einrühren, erwärmen und genießen kann. Das ist bequem, lecker und dennoch voll mit guten Zutaten ohne Schnickschnack. Der Winter kann kommen!

 

Kurkuma Latte von Sonnentor

 

2. SAVUE

Savue war im letzten Jahr definitiv nicht auf dem Heldenmarkt anzutreffen, umso überraschter und erfreuter war ich, die gehypten Lippenstifte von Axiology hautnah und in Farbe zu testen. Eine große Farbauswahl und eine tolle Qualität, das ist sicher! Da ich in puncto Lippenstifte aber derzeit mehr als gut aufgestellt bin, entschied ich mich für den Kauf eines Kester Black Nagellacks. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, die Farben vor Ort zu sehen? Die Nuance „Quartz“ hat mich umgehauen: Ein bräunlich-lila Altrosa, irgendwie undefinierbar und demnach genau mein Geschmack. Der Messe-Rabatt machte den Kauf erschwinglicher und ein Besuch im Berliner Showroom ist beschlossene Sache. Die Gesichtspflege konnte ich aufgrund des regen Andrangs nämlich nicht inspizieren.

 

Kester Black Nagellack Quartz

 

3. Ölwerk Berlin

Sehr gefreut habe ich mich, das Ölwerk aus Charlottenburg auf der Messe anzutreffen. Neulich erst habe ich von dem erlesenen Leinöl berichtet, was mir extrem gut geschmeckt hat. Mitgenommen habe ich nun ein Olivenöl, welches so frisch ist, dass die Oliven erst vor 10 Tagen geerntet wurden. Uns wurde erklärt, dass der Geschmack eines solch frischen Öls von dem eines gesetzteren Öls abweichen würde, was wir im Geschmackstest bestätigen konnten. Auch wenn das Öl in ca 2 Monaten mehr wie „normales“ Olivenöl schmecken wird: Sehr lecker ist es definitiv. Das Ölwerk hat viele feine, hochwertige Öle im Sortiment, die mit Herzblut hergestellt werden.

 

Olivenöl vom Ölwerk Berlin

 

4. Coscoon Cosmetics

Coscoon Cosmetics ist ein junges, Berliner Start-Up, welches DIY-Kits zum Selberrühren von Naturkosmetik in den heimischen vier Wänden verschickt. Anleitung, hochwertige Rohstoffe in der richtigen Menge und Spezial Zubehör sind selbstverständlich in den Paketen enthalten. Themenboxen für verschiedene Anlässe und bereits hergestellte Produkte vervollständigen das Angebot. Die Berliner unter Euch können sich außerdem über den wöchentlichen Do-it-yourself-Tag am Samstag freuen: Jeweils um 14 Uhr kann man die Mädels dabei beobachten, wie sie Naturkosmetik herstellen. Möchte man selbst Hand anlegen, kann man, ebenfalls samstags, einen Workshop buchen. Schönes Konzept, wie ich finde!

 

5. Cradlelution

Cradlelution waren auf der Sonderfläche zum Thema Abfallvermeidung anzutreffen. Besonders fasziniert hat mich das Abeego Frischhaltetuch, welches aus Hanf-Fasern, Bio-Baumwolle, Bienenwachs, Baum-Harz und Jojobaöl besteht und eine tolle Alternative zu Frischhaltefolie und Alufolie darstellt. Das Tuch kommt in 3 verschiedenen Größen daher und hält ca ein Jahr lang. Gereinigt werden kann es mit kaltem Wasser. Weitere Vorteile: Es ist atmungsaktiv, von Natur aus antibakteriell und passt sich der Form der Lebensmittel an. Der größte Vorteil liegt auf der Hand: Es spart enorm viel Abfall. Innovativ und dennoch so simple. Da schaue ich im Online-Shop definitiv noch mal vorbei.

 

Ich könnte noch Ewigkeiten so weitermachen und die köstliche Schokolade vom Schokoladen-Outlet hervorheben, die mich letztes Jahr schon begeisterte, die leckeren Saitan-Würstchen von Wheaty und den Birkenzucker (Xylit) von Birkengold.

Ein Nachmittag, der großen Spaß gemacht hat, wenn mein Portemonnaie auch gejammert hat. Aber da ich beim Black Friday nichts gekauft habe, war das durchaus drin. Welche Produkte/Hersteller interessieren Euch am meisten? Wer gerade in Berlin ist: Der Heldenmarkt hat heute noch bis 18 Uhr seine Tore geöffnet. Hingehen, es lohnt sich!

Weitere Termine in 2017: 4./5. März in Hamburg, 18./19. März in München, 6./10. September in Düsseldorf, 4./5. November in Stuttgart und am 11./12. November wieder in Berlin.

Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch!

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

4 Comments

  • Reply Valandriel Vanyar

    Einen solchen Markt bräuchten wir hier auch *sfz* Die Rhein Main Region hat viel zu bieten, nur nicht das… Aber lese immer wieder gerne eure Berichte!

    Liebe Grüße
    Valandriel

    28. November 2016 at 10:37
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Da hast Du recht, speziell in Berlin bin ich hier wirklich gut aufgestellt, das ist schon ein Luxus. Nimmt man oft leider als selbstverständlich hin, ist es aber nicht. Der Heldenmarkt ist bisher meine liebste Messe.
      Liebe Grüße,
      Meike

      28. November 2016 at 14:35
  • Reply Fräulein Immergrün

    Ach wundervoll, wundervoll, wundervoll!
    Ich hätte wohl auch sowas von zugeschlagen. Bei allen Produkten ;)
    Hast Du eigentlich die Möglichkeit, die Cremekampagne auch vor Ort zu besuchen. Oder musst du auf solche Märkte hoffen?
    Hab viel Spaß mit deinen tollen neuen Produkten – gute Wahl :)

    Grünste Grüße

    29. November 2016 at 16:40
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Ich weiß gar nicht, ob man die CremeKampagne auch vor Ort besuchen kann, denke aber eher nicht. Sie sind ja auch nicht nur auf dem Green Market und dem Heldenmarkt, sondern ständig bei kleinen Märkten anzutreffen.
      Ich bin auch ganz verliebt in meine Produkte und freue mich jeden Tag daran! ;-)
      Liebe Grüße!

      6. Dezember 2016 at 14:20

    Leave a Reply

    ""