Follow me:

Zauberhaft: Naturparfum „Mythique Iris“ von Aimée de Mars*

Erinnert Ihr Euch? Vor kurzem habe ich Euch auf eine Duftreise in meine Erinnerungen mitgenommen und Euch zwei konventionelle Parfums vorgestellt, die mich ein Stück auf meinem Weg begleitet haben. Thema war auch mein Wunsch nach einem neuen duftenden Begleiter, der sich für mich stimmig und rund anfühlt und in dem ich mich wiedererkenne. 

Es liegt auf der Hand, dass ich meine Fühler alsbald in Richtung des großen, für mich gänzlich neuen Felds der Naturparfums ausstreckte. Ich fand die Idee enorm spannend, auch in diesem Bereich den konventionellen Produkten den Rücken zu kehren. Bei der flüchtigen Recherche sank meine Experimentierfreude jedoch schnell wieder; wirkten viele Naturparfums doch recht bieder und altbacken, sowohl vom Design als auch von der Duftbeschreibung her.

 

Mythique Iris, Naturparfum von Aimée de Mars

 

Dann fand ich bei der Naturdrogerie jedoch eine Marke, die mich auf Anhieb ansprach: Aimée de Mars. Design, Idee und Konzept trafen bei mir sofort ins Schwarze und die liebevollen Duftbeschreibungen taten ihr Übriges. So bestellte ich vier kleine Abfüllungen der für mich interessantesten Parfüms: a) Mythique Iris, b) Folle Emeraude, c) Lily Ange und d) Sensuel Rubis. 

Zwei Favoriten kristallisierten sich sehr schnell heraus: Mythique Iris und Folle Emeraude. Während ich aus Folle Emeraude die überschäumende Opulenz eines heißen Sommertags mit allumfassender Wärme herausschnupperte, bot mir Mythique Iris das Gegenteil. Eine kühlere, sanftere Komposition. Kein gleißendes Sonnenlicht, sondern fahler Mondenschein. Da ich ein absoluter Nachtmensch bin, der das Mondlicht liebt, fiel die Entscheidung nicht schwer. Es sollte also Mythique Iris für mich sein. 

 

aromaparfum-mythique-iris

 

Mythique Iris von Aimée de Mars

 

1. Erster Eindruck des Flakons

Valérie Demars, Kopf der französischen Marke Aimée de Mars, hat es sich mit ihrer Idee der Aromaparfümerie zur anspruchsvollen Aufgabe gemacht, nicht nur tolle Düfte zu kreieren. Vielmehr soll auch Einfluss auf unseren Gesamtorganismus genommen werden, indem sorgsam ausgesuchte, natürliche ätherische Öle unserem Wohlbefinden auf die Sprünge helfen.

Das Design eines Parfums spielt natürlich eine große Rolle. Mich spricht der glatte Glasflakon, der schön in der Hand liegt und puristisch und edel zugleich wirkt, sehr an. Der Schriftzug hält sich dezent zurück und gönnt der Prägung in Form einer Feder ihren Auftritt. Die Verschlusskappe sitzt angenehm fest auf dem Flakon und ist mit dem Schriftzug der Marke auf grasgrünem Untergrund versehen. Highlight des Flakons ist sicherlich die üppige Feder, die im gewollten Kontrast zu dem ansonsten so zurückhaltend-modernen Design steht. Meiner Meinung nach hätte es ihrer nicht bedurft, aber das ist sicherlich Geschmackssache.

 

2. Duftbeschreibung des Herstellers

Mythique Iris besteht laut Aimée de Mars in der dezenten Kopfnote aus Bergamotte, der floralen Herznote aus Rose und Ylang und in der sehr pudrigen Basisnote aus Mandel, Benzoe Siam, Iris und Vanille. Es ist frei von Phthalaten und polyzyklischen Moschusverbindungen und kommt ohne zugesetzter Farbstoffe aus.

 

3. Meine persönliche Duftbeschreibung von Mythique Iris

Düfte sind eine sehr individuelle Angelegenheit und Beschreibungen eben dieser können natürlich gar nichts anderes als rein subjektiv sein.

Ich habe versucht, die Stimmung des Parfums und die Gefühle, die es in mir hervorruft, in den Bildern einzufangen, die ich von dem Flakon geschossen habe:

 

naturparfum-mythique-iris

 

aimee-de-mars-mythique-iris

 

mystische-iris-mythique-iris-von-aimee-de-mars

 

Nachdem man den Duft aufgesprüht hat, steigt einem eine fast steril anmutende Kühle in die Nase, die alsbald der zitrischen Bergamotte Raum lässt. Schnell wird der Geruch weicher und harmonischer, florale Schwingungen umhüllen einen, wie Tautropfen, die an einer Rosenblüte schimmern. Das Herz des Parfums ist von friedvoller Sanftheit und Schönheit. Nichts sticht heraus, nichts stört die kraftvolle Ruhe, die einen umwebt.

Das Licht ist fahl und weich, es streichelt die Haut. Es ist die Zeit zwischen den Tageszeiten, die blaue Stunde, in der die Natur kurz den Atem anhält. Der Mond geht allmählich auf und taucht die Welt in sein silbernes Licht. Die Temperaturen fallen, jedoch ohne ein Frösteln auszulösen. Die Luft ist mild und duftet nach violetter Iris, die üppig den Wegesrand säumt. Man bekommt Lust, ein ausgiebiges Mondbad zu nehmen, in dem See aus silbrig blauem Licht zu baden.

 

mythique-iris-aimee-de-mars

 

Der Duft ist samtig weich, pudrig und kühl, ohne dabei kalt zu sein. Er ist elegant und feminin, aber nicht zuckrig oder anbiedernd. Er schenkt Ruhe und Kraft, ohne einen zu erdrücken. Er ist erdend, ohne langweilig zu sein. Er schenkt einem eine zärtliche Umarmung, bleibt aber stets geheimnisvoll. Einfach mystisch eben.

 

4. Eckdaten

Größe: 50ml

Preis: 75€

 

Ich hoffe, ich konnte Euch meine Interpretation des Duftes vermitteln. Ida von Herbs & Flowers ist dem Parfum ebenso verfallen wie ich. Auch Julia von Tried it out ist bekennender Fan und verlost noch bis zum 10. Oktober eine Vollgröße von Mythique Iris! Wer sich also angesprochen fühlt, schnell noch mitmachen.

Liebt Ihr Parfums? Welche Duftrichtungen bevorzugt Ihr? Wäre dieser Duft etwas für Euch?

*Dieser Duft wurde mir von der Naturdrogerie kosten-und bedingungslos für meinen Blog zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

10 Comments

  • Reply Elisabeth Green

    Liebe Meike, ich tue mich bei Düfte ja immer noch schwer. Irgendwie habe ich noch nichts Passendes für mich gefunden. Danke auf jeden Fall für deine detaillierte und sehr verlockend klingende Duftbeschreibung. :)
    Viele Grüße
    Elisabeth
    Elisabeth Green hat kürzlich veröffentlicht…Gesichtswasser ohne Alkohol und DuftstoffeMy Profile

    28. September 2016 at 21:03
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Gerne! Mit Düften ist das echt so eine Sache und die Suche gleicht der Nadel im Heuhaufen. Wenns dann aber „funkt“, spürt man es sofort! :-)
      Liebe Grüße!

      3. Oktober 2016 at 15:27
  • Reply Kati

    Toller Beitrag! Auch wenn ich wie du glaube, dass Düfte sich extrem schwer beschreiben lassen, hast du wirklich eine bestimmte Stimmung eingefangen :)
    Ich glaube, die Marke gibts bei unserem Müller Naturshop auch, falls dem so ist, werde ich mal probeschnuppern.

    Liebe Grüße,
    Kati

    28. September 2016 at 21:09
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Danke Kati, das freut mich sehr! Düfte schriftlich rüberzubringen ist nicht leicht. Umso schöner, dass anscheinend die Stimmung ankam.
      Liebe Grüße,
      Meike

      3. Oktober 2016 at 15:30
  • Reply Andrea

    Das klingt sehr vielversprechend! Ich beginne mich gerade ganz langsam mit Irisdüften anzufreunden. Trotzdem – mein Signaturduft und absoluter Lieblingsduft ist aus dem konventionellen Bereich und wird definitiv nicht zu ersetzen sein. Das ist aber auch wirklich der einzige Bereich, in dem ich NK außer Acht lasse.
    Liebe Grüße!

    29. September 2016 at 18:01
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Wenn er nicht zu ersetzen ist, dann ist das eben so. :-) Magst Du verraten, welcher es ist? Ich mochte schon immer gerne etwas pudrige Düfte, die aber dennoch auch leicht und frisch sein sollen.
      Liebe Grüße!

      3. Oktober 2016 at 15:32
  • Reply Elfie

    Schöner Beitrag und tolle Bilder. Ich habe konventionellen Parfums auch den Rücken gekehrt. Leider habe ich für mich im NK Bereich noch nicht „den“ Duft gefunden! Es muss irgendwie „klick“ machen, finde ich. Ich muss denken, ja, das ist der Duft – mein Duft. Ist leider noch nicht passiert.

    Liebe Grüße

    30. September 2016 at 19:56
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Danke Elfie!
      Klick machen muss es auf alle Fälle. Das ist ja bei konventionellen Parfums schwer genug und bei NK nochmal eine Herausforderung mehr, denke ich. Man weiß ja auch gar nicht, wo man anfangen soll bei der Suche, es gibt so viel, was sich gar nicht alles erschnuppern lässt. Ich hoffe für Dich, Du wirst auch fündig.
      Liebe Grüße!

      3. Oktober 2016 at 15:35
  • Reply Pandas Mum

    Ach eine bezauberne Beschreibung! Irgendwann werde ich mir wohl auch die Pröbchen bestellen „müssen“ :) Düfte sind wirklich eine Sache für sich, man schnuppert und schnuppert und irgendwann ist einer dabei! Gerade in der NK war es für mich auch nicht leicht etwas passendes zu finden. Aber wenn ich mir meine Flakons so anschaue tendiere ich eher zu blumigen, fruchtigen Düften, die eindeutig in den Sommer gehören :D
    Liebe Grüße

    1. Oktober 2016 at 19:05
    • Reply Meike/ Durch grüne Augen

      Dann sind Folle Emeraude oder Lily Ange vielleicht was für Dich, duften beide sehr warm! Ich finde es toll, dass man Pröbchen bestellen kann, denn bei Parfums ist es ja unmöglich, einfach ins Blaue zu bestellen. Es muss ja passen.
      Danke für Dein liebes Kompliment! :-)
      Viele Grüße,
      Meike

      3. Oktober 2016 at 15:38

    Leave a Reply

    CommentLuv badge
    ""