Follow me:

Geleert und (nicht) gemocht im Januar [Kurzreview]

Ein buntes Sammelsurium aus Pflegeprodukten verschiedenster Sparten erwartet Euch heute in meinem Empties-Post. Irgendwie scheint sich bei mir ein 2-Monats-Rhythmus zu etablieren. Nun ja, why not. :-)
Wie immer folgt eine kurze und knackige Review der gezeigten Produkte.
Los geht´s:

1. Haarpflege

 

 

The Body Shop „Banana Conditioner“
Inhaltsstoffe: *Klick*
Himmel, was bin ich froh, diesen Conditioner endlich geleert zu haben. Von der ersten Anwendung an war ich zutiefst enttäuscht von ihm, aber einem geschenkten Gaul….Nun ja. Anstatt wie versprochen die Haare weich und gut kämmbar zu machen, hat er bei mir für klebriges, stumpfes Haar gesorgt. Trotz noch so intensiven Ausspülens besserte sich dieser Zustand nicht, weswegen ich ihn dann nur noch als weitere Zutat von DIY Haarkuren verwendet habe, in denen er zumindest keinen Schaden angerichtet hat. Der Duft war mir auch zu künstlich und aufdringlich. Leb wohl, Bananen-Conditioner! Wir werden uns wohl nicht wiedersehen.

 

2. Körperpflege

 

 

Alverde Pflegedusche „Kardamom Vanille“
Inhaltsstoffe: *Klick*
Diese Dusche habe ich bereits zum zweiten Mal aufgebraucht, um ganz genau zu sein. Ich denke, das sagt schon einiges über meine Meinung zu diesem Produkt aus. Für die Winterzeit ein wirklich tolles Duschgel mit umwerfenden Duft. Vanilledüfte findet man in der Körperpflege ja zuhauf, Kardamom ist da schon eher eine Rarität. Da ich Kardamom eh sehr gerne (riechen) mag, freut mich diese Tatsache umso mehr. 1a Preis-Leistungsverhältnis, macht sauber, meine Haut ist danach nicht ausgetrocknet, was will man mehr? Nun schnell noch ein paar Flaschen bunkern, ist ja schließlich eine LE…..

 



Logona Lavaerde „Waschcreme Patchouli“
Inhaltsstoffe: *Klick*
Ich wollte diese Waschcreme mögen. Wirklich. Leider war sie für mich aber ein totaler Flop, was dreierlei Gründe hat: 1. Der Geruch. Eigentlich bin ich ein Fan von Patchouli-Düften, da ich sie so warm und beschützend finde. Hier kommt der Geruch aber leider so penetrant und künstlich daher, dass es keine Freude ist. 2. Der Zweck einer Waschcreme wird nicht erfüllt, denn sie macht nicht sauber. Bei mir zumindest nicht. Mir ist klar, dass sie extrem mild ist, da sie ohne Tenside auskommt und dass aus diesem Grund eine Einwirkzeit von Vorteil ist. Am Körper ist alles okay, aber die Haarwäsche hat sich bei mir als Katastrophe erwiesen. Ich bin ja dank meiner Experimente mit u.a. Roggenmehl recht hartgesotten, aber anstatt sauberer, seidiger Haare hat mich regelmäßig ein wächserndes Krähennest erwartet. Da die Creme nicht schäumt, ist es schwer ein Gefühl für die geeignete Dosierung zu finden, womit wir zu Punkt 3 kommen: Die Öffnung der Flasche ist recht groß, so dass sehr viel Produkt auf einmal herauskommt. Gepaart mit der Tatsache, dass ich eh sehr viel Inhalt der Flasche für die Haarwäsche entnehme (ohne saubere Haare zu kriegen), ist das Produkt im Nu verbraucht. In diesem Fall finde ich es nicht schade, aber ideal ist es nicht. Nichtsdestotrotz werde ich bestimmt noch Lavaerde zum Anrühren testen. Wenn das dann auch nicht funktioniert, kann ich das Thema Lavaerde ruhigen Gewissens ad acta legen.

 



Neobio Vitality Duschgel Bio-Orange & Limone
Inhaltsstoffe: *Klick*
Duschgel die Dritte!
Dieses Produkt ist ein Klassiker unter den Duschgelen, zu dem ich immer mal wieder dann zurückkehre, wenn ich Lust auf einen frischen, unkomplizierten Duft habe. Er ist nicht aufdringlich, sondern eher zurückhaltend, kommt durch die Orange aber schön vitalisierend daher. Der Name ist Programm! Von einem Duschgel erwarte ich per se außer einer milden Reinigung nicht viel. Dieses Produkt übertrifft meine Erwartungen, denn es reinigt, macht gute Laune, erfrischt und ist zudem noch preiswert.

 

 



Logona Körperlotion „Harmony Quitte & Vanille“
Inhaltsstoffe: *Klick*
Ihr wisst, diese Bodylotion war ein Traum und ich habe sie geliebt. Mehrmals habe ich schon von ihr geschwärmt, u.a. hier, denn Duft und Pflege haben mich einfach überzeugt.
Dennoch bin ich nicht allzu traurig, dass unsere gemeinsame Zeit nun beendet ist, denn so sehr ich den Duft auch vergöttert habe, passt er aktuell (eigentlich schon seit längerem) nicht mehr so recht zur Jahreszeit. Aber ich bin mir sicher, es wird im Sommer ein Revival geben.

 

3. Gesichtspflege

 



Wolkenseifen Gesichtsmaske „Luxus“
Inhaltsstoffe: *Klick*
Diese Gesichtsmaske hat mir sehr gefallen. Ich mag solche Pulver, die ich mit Flüssigkeiten meiner Wahl und meiner derzeitigen Hautbedürfnisse zu einem Brei anrühren kann. Meistens habe ich Rosenwasser zu diesem Zweck benutzt, normales Wasser geht aber natürlich auch. Eine genährte, beruhigte Haut war das Resultat einer solchen Anwendung. Den Duft fand ich durchwachsen, da das Fruchtige des Himbeerpulvers mit dem Algenpulver eine doch merkwürdige Allianz gebildet hat. Derzeit habe ich zwei Gesichtsmasken von Khadi in Gebrauch, die auch selbst anzurühren sind.

 

4. Zahnpflege

 

 



Urtekram Zahncreme „Mint & Green Tea“
Inhaltsstoffe: Siehe Bild
Diese Zahncreme war ein Mitbringsel aus meinem Kopenhagen Kurztip vom vergangen September. Ich habe sie nach mehrmaligem Gebrauch an meinen Freund weitergereicht, der sie neben diversen anderen Zahncremes dann letztendlich aufgebraucht hat. Warum ich sie weitergereicht habe, weiß ich eigentlich gar nicht mehr, denn sie schmeckte angenehm frisch, aber nicht zu stechend, sondern mild und leicht herb durch den enthaltenen Grüntee. Kreide sorgte für die sanfte  Reinigung der Zähne; Fluorid war nicht enthalten.
Ich schätze sie als ein solides Produkt ohne nennenswerten Aha-Effekt ein, weswegen sie mir wohl auch nicht in bleibender Erinnerung geblieben ist.

Kennt Ihr einige der Produkte? Was ist Eure Meinung zu ihnen?

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

6 Comments

  • Reply Fräulein Immergrün

    Liebe Meike,
    wenn ich Conditioner nicht mag, benutze ich sie recht großzügig zum rasieren. Dafür eignen sie sich alle mal und im NK-Bereicht gibt es eh kein vernünftiges Rasierprodukt.

    Die Maske von Wolkenseifen hatte ich auch, habe sie aber aufgrund der enthaltenen Seide, weitergegeben. Aber toll, dass sie so gut war und dich zufrieden zurück gelassen hat :)

    Ich finde es gut, dass Du auch mal ein paar Flop-Produkte zeigst! Es ist eben nicht immer alles Sonnenschein ;)

    Grünste Grüße

    27. Januar 2016 at 21:24
    • Reply DurchgrueneAugen

      Hallo Kathleen,

      stimmt, zum Rasieren hätte ich sie benutzen können. Danke für den Tipp, merke ich mir beim nächsten ungeliebten Conditioner!

      Ich finde eben, Flops gehören einfach dazu. Es wäre auch merkwürdig, wenn einem alle Produkte gefallen würden, bzw. man alles vertragen würde.

      Liebe Grüße!

      28. Januar 2016 at 14:30
  • Reply Panda Mum

    Bei mir geht auch gerade die zweite (und letzte^^) Flasche vom Vanille Kardamon Duschgel zur Neige. Schaaade, denn der Geruch ist der Hammer! Jetzt bin ich glatt ein bisschen neugierig auf die Körperlotion von Logona geworden -Quitte Vanille klingt herrlich.
    Liebe Grüße

    28. Januar 2016 at 21:06
    • Reply DurchgrueneAugen

      Hallo!
      Der Duft der Logona Lotion ist auch absolut herrlich! Die Bodylotion gibt es im Standardsortiment, ich habe meine bei Bio Company gekauft. Einfach mal probeschnuppern! :-)
      Liebe Grüße

      28. Januar 2016 at 21:25
  • Reply diealex

    Und ich habe auch gerade die 2. Flasche des alverde Vanille Kardamon Duschgels im Gebrauch :-) Und auch sonst kann ich mich nur der Panda Mum anschließen, die Logona-Lotion interessiert mich auch seit Du so davon schwärmst.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende! die Alex

    29. Januar 2016 at 10:42
    • Reply DurchgrueneAugen

      Hallo!
      Ui, da hab ich ja was angerichtet….:-) Dann schnupper doch auch Du mal im Laden dran. Ist aber schon ein recht süßlicher, fruchtiger Duft! Jetzt im Winter reicht es mir damit, aber im Frühling/Sommer liebe ich ihn.
      Liebe Grüße

      29. Januar 2016 at 13:13

    Leave a Reply

    CommentLuv badge
    ""