Follow me:

Besucht: Der Heldenmarkt/Die VeggieWorld in Berlin [Messe]

Schon seit Wochen hatte ich mich auf diesen Termin gefreut, dieses Wochenende war es endlich soweit: Der Berliner Heldenmarkt öffnete seine Tore in der STATION am Gleisdreieck unter dem Motto: „Egal war gestern“.
Hier drehte sich am Samstag und Sonntag (7.11.-8.11.) alles um nachhaltige Alternativen, Ideen, Anregungen und Produkte zum konventionellen Überangebot unserer Konsumgesellschaft.

Nahezu alle Lebensbereiche wurden dabei abgedeckt – von Ernährung über Mode und Beauty bis hin zu Bauen und Immobilien.
Parallel zum Heldenmarkt, genau genommen in der Nachbarhalle, fand die VeggieWorld, die Messe rund um die vegane Lebensweise statt.

Ich schreibe absichtlich in der Vergangenheit, denn auch wenn der Heldenmarkt noch zu einem Besuch einlädt während ich diese Zeilen tippe, so stürzte ich mich doch am gestrigen Samstag ins Gewühl und war schier überwältigt von der Vielfalt und Anzahl der Messestände. Überall konnte man sehen, schmecken, riechen, kennen lernen, probieren und natürlich auch kaufen, denn es lockten zahlreiche Messe-Rabatte.
Ich freute mich über die Möglichkeit, mit den Aussteller/innen über ihre Philosophie und Produkte zu plaudern, mich beraten zu lassen und natürlich auch Produkte kennen zu lernen, die in Läden (noch) nicht erhältlich sind oder aus Platzgründen nicht in den Regalen zu finden sind.

Hier also meine Highlights und meine Ausbeute des Heldenmarkts und der VeggieWorld.

1. Lenz Naturpflege

Lenz war mir bis dato kein sonderlicher Begriff, was vermutlich u.a. daran liegt, dass diese Marke erst ein Jahr alt ist und dass die von mir in meinem Umkreis besuchten Biomärkte diese Marke (noch) nicht führen. Glücklicherweise bin ich jetzt nach dem Messe-Besuch Besitzerin einer Liste aller Läden in und um Berlin, bei denen man diesbezüglich fündig wird. Diese Liste ist auch hier zu finden.
Die liebe Frl. Immergrün hatte auf ihrem Blog aber schon von Lenz berichtet, so dass ich, als ich den Stand erspähte, selbstverständlich selbst einmal schauen wollte, welche Produkte angeboten werden. Das Sortiment erstreckt sich von Haut-, über Körper-und Haarpflege bis hin zu Zahncreme und Lippenpflege. Alle Produkte sind vegan.

Natürlich konnte ich nicht widerstehen und habe etwas gekauft. Hier habe ich mich nach kurzer Beratung für eine Augencreme entschieden, da ich meine aktuelle Augenpflege von Alterra gerade aufgebraucht habe und sowieso Nachschub benötige. Warum also nicht etwas Neues testen?
Die Haarspülung/Kur bekam ich freundlicherweise dazu. Vielen lieben Dank!

 

2. CremeKampagne

Diese Berliner Manufaktur war mir durch die Lektüre einiger Blogs bekannt und stand schon länger auf meiner „Will-haben“-Liste.
Mir gefällt das Konzept des Minimalismus: Wenige, aber hochwertige Inhaltsstoffe sowie wenige Produkte, die beliebig miteinander zu kombinieren sind und so die Möglichkeit bieten, auf wechselnde Hautbedürfnisse einzugehen.
Mit Ausnahme von Bienenwachs und Lanolin sind die Rohstoffe der CremeKampagne vegan. Auf Wunsch ist jedoch ein Austausch dieser beiden Stoffe gegen vegane Varianten für jede Rezeptur möglich.
Ich habe mich ausgiebig umgeschaut und wurde von einer netten, engagierten Mitarbeiterin sehr geduldig informiert und beraten. So war mir gar nicht bekannt, dass auch dekorative Kosmetik angeboten wird:

Neu im Sortiment sind auch Aroma-Roll-Ons in vielen Sorten, die allesamt himmlisch duften:

 

Ich habe mich beherrschen können und „lediglich“ drei Produkte mitgenommen. Eine feste Körperbutter in der Geruchsrichtung Mandarine-Vanille sowie Probiergrößen des Aloe-Vera-Gels und des Hyaluron-Fluids.

Wer mich schon länger liest, der weiß, dass ich die Geruchskombination von Vanille gepaart mit einer gelben Frucht einfach wunderbar finde. Auf ein Ölfluid für das Gesicht habe ich wohlweislich verzichtet, da ich gerade ein Gesichtsöl von Isangs in Gebrauch habe, welches ich sehr mag.

3. i+m Naturkosmetik Berlin

Drüben in der Halle der VeggieWorld stieß ich auf diesen Stand einer wohlbekannten Marke. Auch diese Manufaktur hat ihren Sitz in Berlin und vertreibt unter dem Leitspruch „Fair, Organic, Vegan“ ein großes Spektrum an Produkten. Das Sortiment reicht von Gesichts-und Körperpflege bis hin zu Haarpflege und einer Serie speziell für die männliche Spezies.
Das Design finde ich sehr schick und mit der verschiedenen Farbgebung für die unterschiedlichen Serien auch gut durchdacht.
Ich habe mich für eine Reinigungsmilch aus der „Freistil Sensitiv“-Serie als Alternative zu der derzeit von mir verwendeten Salzseife entschieden, da meine Mischhaut recht empfindlich agiert. Außerdem lockten mich der von der netten Mitarbeiterin propagierte Vanilleduft sowie der 20%ige Messe-Rabatt auf Gesichtspflegeprodukte natürlich sehr!
Anbei wurde ich großzügigerweise mit vielen Pröbchensachets ausgestattet.
Abgesehen von diesen Beauty-Produkten gab es zwei weitere Einkäufe auf der Messe. Mein Freund beschloss, die Halle nicht ohne ein neues Küchenmesser verlassen zu wollen und entschied sich für ein handgefertigtes Messer von pan:
Schon fast dem Gewühl der Messe entronnen, erspähte ich nahe des Ausgangs einen Stand eines Schokoladen-Outlets und es war um mich geschehen. Nach ausgiebigem und genüsslichem Testen der durch die Bank oberleckeren Sorten wurde es schließlich ein 500g-Beutel der Sorte „Dark Nougat“, den wir für unglaubliche 4 EUR erstanden. Outlet eben!
Nougat und ich, das ist eine Liebe fürs Leben. Meinen Hüften gefällt diese Leidenschaft weniger, darum muss ein Teil der Bio-Schokolade unbedingt verschenkt werden. Mich hat der Geschmack sehr an den „Vego-Riegel“ erinnert, auch wenn diese Schokolade hier nicht vegan ist.
Glücklich und mit den Schätzen beladen ging es dann heimwärts. Dieser Besuch hat sich wirklich gelohnt. Tolle Produkte, nette Gespräche und nicht zu vergessen, der erste Frozen Joghurt meines Lebens!
Elisabeth Green hat den Heldenmarkt auch besucht und darüber berichtet.
Hättet Ihr auch Lust gehabt, dort hinzugehen oder wart gar auch da? Der Heldenmarkt wird 2016 auch in
Hamburg 20.21. Februar
München  5./6. März
Ruhr 19./20.März
Leipzig 9./10. April
Düsseldorf 21./22./23. Oktober
Stuttgart 5./6. November
Berlin 26./27. November
zu Gast sein.
Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

4 Comments

  • Reply strawberrymouse germany

    Hach, ich wäre auch so gern dagewesen, aber durch unseren Umbau hat es dann doch nicht geklappt bzw. musste ich am Sonntag arbeiten.
    Die Lippenstifte sind wohl immer so schnell weg, dass sie es nicht in den Online-Shop schaffen. Die würde ich zu gern mal testen. Das Aloe Vera Gel finde ich klasse. Viel Spaß beim Ausprobieren!

    11. November 2015 at 9:37
    • Reply DurchgrueneAugen

      Ich hatte eine Lippenstiftfarbe (natürlich in die Lila-Richtung, hehe) geswatcht, mir hat Farbe und Deckkraft aber nicht sonderlich gefallen. Es war sehr sehr sheer. Deshalb habe ich kein Foto von dem Swatch gemacht. Abgesehen davon, waren Fotos in dem Gewühl eh schwierig. :-)

      11. November 2015 at 12:40
  • Reply Hélianthe von WasmachtHeli com

    Oh, das liest sich alles so toll. Genau das sind Punkte, wo ich mich manchmal ärgere, nicht in einer größeren Stadt zu wohnen.
    Und am Schokoladen Outlet hätte ich definitiv auch nicht vorbei gehen können. :)

    16. November 2015 at 9:50
    • Reply DurchgrueneAugen

      Das beruhigt mich, dann bin ich nicht allein mit meiner Schoko-Sucht! :-)
      Ja, eine Großstadt ist in vielen Punkten wirklich praktisch. Wo wohnst Du denn, Heli?
      Liebe Grüße!

      16. November 2015 at 11:21

    Leave a Reply

    CommentLuv badge

    ""