Follow me:

Gekocht: Auberginenkuchen (vegetarisch)

Weil Gemüsekuchen, Quiches, Tartes, oder in welchen Varianten es sie auch immer gibt, so verdammt lecker sind und das letzte Rezept so gut angekommen ist, hier noch eines!

Wie auch bei der Möhren-Thymian-Quiche gilt hier: Es ist ein wenig zeitintensiv, da der Teig selbst hergestellt, dann eine Stunde kaltgestellt und dann eine Stunde lang gebacken wird. Nichts für den schnellen Hunger, aber mit viel frischem Gemüse, Kräutern und Sonnenblumenkernen. Die Sellerie im Gemüsekuchen ist noch schön knackig, was ich persönlich sehr mag. Wer sie lieber weicher möchte, kann sie für einige Minuten in Salzwasser blanchieren, bevor er sie mit den anderen Zutaten auf den Teigboden gibt.
Yummy!

Auberginenkuchen mit Sonnenblumenkern-Topping





Benötigte Zutaten für eine 26-oder 28-cm-Quicheform:

125g Butter
250g Mehl
Salz
600g Auberginen
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Stangen Sellerie
200g Kirschtomaten
1/2 Bund frischer Rosmarin
200g Naturjoghurt
175g Bergkäse oder Emmentaler frisch gerieben
Pfeffer weiß
Cayennepfeffer
2 Eßl. Sonnenblumenkerne (Pinienkerne oder eine Kernmischung gehen auch)

 

  1. Für die Teigherstellung die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl, einer kräftigen Prise Salz und 4 Eßl. kaltem Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit dem Teig eine 26er oder auch 28er Quicheform auskleiden und dabei einen Rand von ca. 3 cm hochziehen. Ich habe die Form vorher ganz leicht mit Keimöl eingefettet. Teig in der Form für eine Stunde kühl stellen.
  2. Auberginenpüree herstellen: Auberginen waschen, mit einem Sparschäler schälen und würfeln. In einem Topf ca. 150 ml Wasser zum Kochen bringen und salzen. Auberginen hineingeben und bei mittlerer Hitze kochen, bis sie weich sind. Anschließend in ein Sieb schütten, abtropfen lassen und mit dem Pürierstab oder Mixer zerkleinern.
  3. Gemüse vorbereiten: Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden, Sellerie waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Knoblauch schälen und fein hacken, den Rosmarin waschen, trockenschwenken, die Nadeln von den Stielen zupfen und grob hacken.
  4. Backofen auf 180 Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen.
  5. Das Auberginenpüree mit dem geschnittenen Gemüse, dem Joghurt, dem Rosmarin und dem Knoblauch mischen. Den geriebenen Käse bis auf 2 Eßl. hinzufügen und alles mit Salz, weißem Pfeffer und Cayennepfeffer pikant abschmecken.
  6. Mischung auf dem Teig verteilen, mit dem restlichen Käse und den Sonnenblumenkernen bestreuen und den Gemüsekuchen etwa eine Stunde in der Mitte des Ofens backen, bis der Belag fest und gebräunt ist.
Saftig und herzhaft zugleich

 

Previous Post Next Post

Vielleicht interessiert Dich auch das:

No Comments

Leave a Reply

""